Fernsehen

„Tatort: Meta" heute aus Berlin: Kommissare und Inhalt - Vorschau

"Tatort" Meta Berlin 18.02.18
„Tatort: Meta" heute aus Berlin: Kommissare und Inhalt © rbb/Reiner Bajo

Im neuen Tatort Meta“ (im Fernsehprogramm heute im Ersten am 18. Februar um 20.15 Uhr) müssen die Berliner Karow (Mark Waschke) und Rubin (Meret Becker) herausfinden, wer den Mord an einer 14-jährigen Prostituierten begangen hat.

Kommissar Robert Karow (Mark Waschke) erhält grausige Post. Sie enthält den abgetrennten Finger eines jungen Mädchens. In einem Lagerhaus entdecken Karow und Nina Rubin (Meret Becker) schließlich den dazugehörigen Leichnam. Wie sich herausstellt wurde die Leiche der jungen Prostituierten über Jahre konserviert.

Im Rahmen ihrer Ermittlungen stoßen Karow und Rubin auf eine Filmproduktionsfirma und den Regisseur Schwarz (Isaak Dentler), die gerade ihren ersten Kinofilm "Meta" auf der Berlinale vorstellt. Die Parallelen des Films zu dem aktuellen Mordfall der Ermittler ist erschreckend.

Könnte der Drehbuchautor Peter Koteas (Simon Schwarz) Svenjas Mörder sein?

Der "Tatort: Meta", der eine Produktion der Wiedemann & Berg Film- und Fernsehproduktion ist, überzeugt mit einem spannenden Fall und einer gewohnt brillanten schauspielerischen Leistung von Mark Waschke und Meret Becker.

Der Schauplatz „Berlinale“, für den eine Sondergenehmigung von Nöten war, ist ein besonderes Highlight des Sonntags-Krimis.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt