Fernsehen

Tatort heute: „Dunkle Zeit“ in Hamburg mit Falke und Grosz

Im Tatort „Dunkle Zeit“, der heute um 20.15 Uhr in der ARD gezeigt wird, müssen die Hamburger Ermittler Falke und Grosz eine rechte Politikerin beschützen.

Tatort Hamburg Falke Grosz
Falke und Weisz bei einer Demo im neuen Tatort. / ARD

Der letzte Tatort mit Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz, „Böser Boden“, wurde erst vor drei Wochen ausgestrahlt, jetzt müssen die beiden norddeutschen Ermittler wieder ran.

 

Falke und Grosz ermitteln im Antifa-Umfeld

In „Dunkle Zeit“ sollen Falke und Grosz Nina Schramm (Anja Kling) beschützen, die mit ihrer rechtspopulistischen Partei „Die neuen Patrioten“ das Land spaltet. Während sie einerseits mit ihren Parolen gegen Flüchtlinge und Homosexuelle immer mehr Anhänger gewinnt, erhält sie andererseits tonnenweise Hass-Mails aus dem linken Lager. Als ein Video mit konkreter Morddrohung auftaucht, werden Falke (Wotan Wilke Möhring) und Grosz (Franziska Weisz) zu ihrer Sicherheit abgestellt. Kurz danach wird Schramms Ehemann Richard (Udo Schenk) Opfer einer Autobombe. In dem Wagen hätte auch die Parteivorsitzende sitzen sollen. Die beiden Ermittler verdächtigen ein Pärchen der Antifa-Bewegung – und die Zeit drängt, denn ein weiterer Mord ist bereits geplant!

 

Anspielungen auf die AfD im neuen Tatort

In "Dunkle Zeit" gibt es klare Anspielungen auf die AfD – so wurden manche Parolen wortwörtlich übernommen! Christian Granderath, der Leiter Abteilung der Film des NDR, sieht es als Pflicht, solche tagespolitischen Themen zu behandeln: „Der Tatort, letztes Lagerfeuer der Fernsehrepublik Deutschland, ist auch Seismograph für Stimmungen und Veränderungen der deutschen Gesellschaft.“

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!