Fernsehen

Sylvie und Rafael van der Vaart: Er turtelt mit ihrer besten Freundin

Die Trennung von Sylvie van der Vaart und ihrem Noch-Ehemann Rafael van der Vaart ist noch keine vier Monate her – da bandelt der HSV-Kicker bereits mit einer neuen Flamme an. Die ist weder im Leben von Rafael noch von Sylvie eine Unbekannte – und das sorgt für reichlich Gesprächsstoff.

Sylvie und Rafael van der Vaart: Er turtelt mit ihrer besten Freundin

Rafael van der Vaart (30) hat sich angeblich ausgerechnet in die beste Freundin seiner Noch-Ehefrau Sylvie van der Vaart (34) verguckt, wie die "Bild"-Zeitung schreibt. Sabia Boulahrouz heißt die Dame, die schon seit Jahren über Sylvie auch mit deren Ehemann befreundet ist.

Sabia hatte Sylvie nach der Trennung von Rafael stets beigestanden, ihr Trost gespendet und zugehört – wie es sich für eine beste Freundin gehört. Steckten etwa böse Gedanken hinter dem freundschaftlichen Verhalten? Sabia scheint sich keiner Schuld bewusst zu sein. "Ich denke nicht, dass Sylvie sauer ist. Wir sind ja erst lange nach der Trennung zusammen gekommen. Sie weiß über unsere Beziehung Bescheid", erklärt sie im Gespräch mit der "Bild".

Auch die Worte von Rafael van der Vaart klingen keinesfalls nach Dementi. "Wir kennen uns seit Jahren, waren immer gute Freunde", erzählt der HSV-Fußballer über seine neue Liebschaft. "In den letzten Wochen haben sich bei uns beiden überraschend große Gefühle entwickelt." So habe sich aus dem Vertrauen einer jahrelangen Freundschaft schließlich Zuneigung entwickelt.

Was die neuen Turteleien außerdem so brisant macht: Sabia Boulahrouz ist immer noch mit Rafaels Nationalmannschafts-Kollegen Khalid Boulahrouz verheiratet – die beiden leben allerdings inzwischen getrennt. Vielleicht will Sabia deshalb auch nichts überstürzen. "Wir sind ja erst seit Kurzem zusammen. Wir lassen es ganz ruhig angehen. Unsere Liebe braucht Zeit, um sich zu entwickeln."

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!