Fernsehen

Sylvie Meis verliert ihren Sohn Damien (15): Das ist der Grund!

Kurz vor ihrer Hochzeit muss Sylvie Meis (42) einen harten Schlag verkraften.

Silvie Meis
Sylvie Meis (42) weinte die ganze Nacht. Foto: Getty Images

Freude und Glück liegen manchmal nah beieinander. Das wird Sylvie Meis (42) dieser Tage sicherlich bestätigen. Im August will die Moderatorin mit Niclas Castello in der Toskana vor den Traualtar treten. Zuvor muss sie die Trennung von ihrem Sohn Damien verkraften.

 

Silvie Meis: Sohn Damien zieht zu Rafael van der Vaart

Wie Meis gegenüber „Bild“ berichtete, wird ihr Sohn Damien (15) zu seinem Vater, dem ehemaligen holländischen Fußballnationalspieler Rafael van der Vaart (37), nach Dänemark ziehen. Dort soll er beim Verein Esberg fB in der U15-Mannschaft versuchen, im Profifußball Fuß zu fassen.

„Ich war geschockt und habe erst einmal nein gesagt“, so Meis, „natürlich wollte ich ihn nicht gehen lassen.“ Letztendlich habe sie sich dazu entschieden, den Träumen ihres Kindes nicht im Weg zu stehen.

Meis und van der Vaart trennten sich im Dezember 2013. Seither hat der Kicker seinen Sohn beim Wunsch, in seine Fußstapfen zu treten, unterstützt. „Damian ist schnell und technisch gut, aber er muss noch an sich arbeiten“, so der ehemalige Sportprofi. Bei seinem ehemaligen deutschen Verein, dem HSV, ging er allerdings nicht Klinken putzen: „Ich würde nie beim HSV anrufen und darum bitten, meinen Sohn aufzunehmen. Es ist gut, dass er seinen eigenen Weg geht.“

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt