Stars

Sylvie Meis | Unangenehm: Diesen Auftritt hatte sie nicht nötig

Ausgerechnet Sylvie Meis rettet den Semperopernball in Dresden.

Sylvie Meis auf dem Semperopernball
Sylvie Meis auf dem Semperopernball. Foto: Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa

Der Dresdner Sempernopernball 2020 ist vor allem ein rutschiges Parkett der Peinlichkeiten. Nachdem der künstlerische Leiter des Semperopernballs, Prof. Hans-Joachim Frey, den St. Georg-Ordens an den ägyptischen Machthaber Al-Sisi verliehen hatte, hagelte es vor allem Kritik – und Absagen.

Kaum ein Promi, der sich auf der von Demonstranten gesäumten Veranstaltung überhaupt noch Blicken lassen wollte. Während die anderen A-Lister reihenweise zuhause blieben, verlieh ausgerechnet Sylvie Meis, die mit ihrem Bruder kam, dem Ball Glanz. Dem Motto „Märchenhaft rauschend - Dresden jubiliert“ machte die schöne Moderatorin alle Ehre!

 

Semperopernball: Sylvie Meis kam trotzdem

Aber hatte Sylvie das wirklich nötig? Pikant: Meis, die den Opernball im vergangenen Jahr moderiert hatte, wurde 2020 vom Ballverein abserviert. Sie sei zu freizügig, hieß es in einer offiziellen Erklärung.

Judith Rakers, die für Meis engagiert wurde, verzichtete wegen der politischen Kontroverse aufs Moderieren in Dresden. Auch Mareile Höppner, die auf Rakers als Moderatorin folgen sollte, warf das Handtuch.

Am Ende lachte Sylvie Meis und überstrahlte jeden anderen Gast auf dem roten Teppich. Man darf nur hoffen, dass der Ballverein ihr diese großmütige Geste auch dankt.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt