Serien

Sylvester Stallone arbeitet an "Rocky"-Serie | Darum gehts!

Sylvester Stallone feilt an einem Konzept für eine „Rocky“-Serie. Auf Instagram veröffentlichte er erste Ideen.

Sylvester Stallone: Gibt es bald eine „Rocky“-Serie?
Als "Rocky" und "Rambo" startete Sylvester Stallone durch. Nun plant er eine Serie zu Ersterem. Pro7Sat1MediaAG

Sylvester Stallones Alter Ego Rocky Balboa könnte bald auf die Bildschirme zurückkehren. 1976 boxte sich Rocky zum ersten Mal in die Herzen der Zuschauer. Es folgten fünf Fortsetzungen und mit „Creed“ zwei Ableger. Danach verkündete Stallone, dass er den beliebten Boxer zum letzten Mal verköpert hatte. Die Figur ließ ihn offenbar aber nie ganz los.

 

Stallone hat einige Ideen für ein ‚Rocky‘-Prequel

Das ist nicht das erste Mal, dass Stallone mit einer möglichen "Rocky"-Serie liebäugelt. Aber diesmal gibt er auf seinem Instagram-Account noch nie gesehene Einblicke in seine Ideen für das Prequel. Dazu schreibt er: „Der vielleicht seltsamste Post überhaupt. Ich habe den Morgen damit begonnen an einem Treatment für ein „Rocky“-Streaming-Prequel zu schreiben. Idealerweise 10 Episoden für ein paar Staffeln, um wirklich zum Kern der Figuren in ihren jungen Jahren durchzudringen. Hier ist ein kleiner Auszug davon, wie mein kreativer Schreibeprozess beginnt…Ich hoffe, es passiert.“

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Darum könnte es in der neuen Show gehen

Mit etwas Mühe lässt sich die Handschrift von Stallone entziffern. Dann aber entdeckt man einige konkrete Ideen. Beispielsweise hat Stallone eine genaue Vorstellung, wann er sein Prequel ansiedeln will: Die Serie soll den 17-jährigen Robert ‚Rocky‘ Balboa in den 60ern begleiten.

Im Treatment schreibt Stallone unter anderem: „Stellt euch eine Zeitmaschine vor, die uns einfach zu den Ursprüngen von Rocky transportiert. Eine Filmwelt voller Charaktere, die von den Menschen auf der ganzen Welt seit fast fünf Jahrzehnten geliebt wird.“ Außerdem geht er auf viele historische Ereignisse dieser Zeit ein, wie beispielsweise die Mondlandung, die Bürgerrechtsbewegung oder die Hippie-Bewegung. Fans könnten mitfiebern, wie ein junger Rocky sich in dieser Zeit durchs Leben gekämpft hat und sich schließlich freuen zu erfahren, wie genau er den Weg in den Ring gefunden hat.   

Noch gibt es keine Verträge oder ein offizielles Drehbuch. Genauso wie Stallone aber hofft, dass ein Prequel produziert wird, hoffen tausende Fans auf der Welt mit ihm. Bis dahin sein Appell an alle: "Keep punching my friends."

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt