Stars

Susan Sideropoulos: GZSZ-Star in Sorge!

Susan Sideropoulos kennen wir als gut gelaunte Ex-GZSZ-Schauspielerin. In einem Interview verrät sie aber jetzt, was ihr Sorge bereitet.

Susan Sideropoulos
Susan Sideropoulos macht sich Sorgen /Getty Images
 

Susa Sideropoulos: GZSZ-Star mit jüdischen Wurzeln

Derzeit arbeitet die zweifache Mutter Susan Sideropoulos vor allem hinter der Kamera. Für ihre Produktionsfirma "Summer Sisters Film" schreibt sie unter anderem jüdisch-muslimische Komödien.

Ihre jüdischen Wurzeln (ihr Vater ist Grieche, ihre Mutter stammt aus einer deutsch-jüdischen Familie) sind der Schauspielerin sehr wichtig. 2006 hat sie nach jüdischem Ritus ihren Jugendfreund Jakob Shtizberg geheiratet - gemeinsam haben sie zwei Söhne, Joel Panagiotis und Liam Chaim. Dass Antisemitismus in Deutschland vermehrt wieder Thema wird, findet Susan besorgniserregend. Ihre Kinder gingen auf eine jüdische Schule und seien deshalb von dem Thema isoliert, sagt sie Im Interview gegenüber "Closer".

 

Susa Sideropoulos: "Ich möchte keine Angst haben"

Doch die Schauspielerin ist trotzdem in Sorge: "Dass vor der Schule immer noch Polizisten zum Schutz abgestellt sind, ist wirklich traurig. Ich kenne es leider auch nicht anders aus meiner Kindheit. Es ist schon fast verrückt, dass man 2018 vermehrt wieder Angst haben muss, denn ich möchte keine Angst haben.", sagt sie Im Interview weiter.

Auch die Unruhen in Israel machen Susan zuschaffen. Sie habe viele Verwandte und Freunde dort und reise selbst ein- bis zweimal im Jahr dort hin. Doch die Berichterstattung über den Konflikt verärgert sie: "In Syrien sterben täglich Tausende von Menschen, und gefühlt interessiert das niemanden. In Palästina sterben zehn Menschen, und die ganze Welt ist in Aufruhr, weil es mit Israel zu tun hat. Da stimmt doch was nicht." 

Zehn Jahre lang spielte Susan Sideropoulos Verena Koch in GZSZ. 2001 starb Verena bei einem Autounfall. Der Serientod bedeutete das Aus für Susan bei GZSZ.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt