Serien

„Supernatural“: Wie sich die Hauptdarsteller das Finale wünschen

Die beiden Hauptdarsteller bei „Supernatural“, Jensen Ackles und Jared Padalecki, stellten nun in einem Interview Vermutungen über das Ende der Serie an.

Supernatural
Bei Jensen Ackles und Jared Padalecki ist hoffentlich noch kein Ende mit "Supernatural" in Sicht. Foto: Getty

Supernatural“ ist mit inzwischen elf Staffeln die am längsten laufende Science-Fiction-Serie in der amerikanischen TV-Geschichte, und auch die zwölfte Staffel ist schon vom Sender „The CW“ bestellt – ein Ende ist also erstmal nicht in Sicht. Trotz dessen verrieten die beiden Hauptdarsteller Jensen Ackles und Jared Padalecki, die in der Serie die Winchester-Brüder spielen, in einem Interview mit Screen Rant bereits, wie sie sich das Ende der Serie vorstellen.

 

Ein offenes Ende?

So plädiert Jared Padalecki für ein offenes Ende: „Ich dachte immer, es wäre toll, die Geschichte der Jungs damit enden zu lassen, wie sie gegen unüberwindbare Schwierigkeiten antreten, um dann die Kamera einzufrieren und nur noch Lärm im Hintergrund zu hören. Du weißt nicht, ob sie gestorben sind, du weißt nicht, ob sie noch leben, aber du weißt, dass sie mit Glanz und Gloria ihren letzten Gang antreten.“

Und auch sein Kollege Jensen Ackles wünscht sich ein eher pessimistisches Finale: „Entweder endet es tragisch oder nicht, und ich kann Argumente für beides sehen. Ich weiß wirklich nicht, wo die Reise hingehen wird. Ich dachte immer, Dean würde für seinen Bruder das ultimative Opfer bringen. Ich vermute, wenn ich es entscheiden dürfte, würde ich wahrscheinlich so ein Ende wählen.“

Dabei ist die Serie doch bereits bekannt dafür, dass ihre Hauptdarsteller es immer wieder schaffen, dem Tod zu entkommen – falls das irgendwann nicht mehr funktionieren sollte, freuen wir uns trotzdem schon auf ein außergewöhnliches Finale mit den beiden Brüdern!



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt