Serien

„Sturm der Liebe“ verliert Sendeplatz

Bei Sturm der Liebe gibt es Aufruhr
„Sturm der Liebe“-Fans müssen jetzt ganz stark sein. Foto: ARD

„Sturm der Liebe“ ist eine der beliebtesten deutschen Telenovelas überhaupt! Jetzt verliert die ARD-Serie jedoch ihren Sendeplatz. Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr hier.

 

 

Viele Menschen starten ihren Tag mit den Vormittagswiederholungen von „Sturm der Liebe“ und „Rote Rosen“. Die ARD schmeißt nun jedoch ihr gesamtes Vormittagsprogramm um. Und das hat einen ganz bestimmten Grund: Der Sender bringt die Vormittagsshow „Live nach neun“ an den Start.

 

ARD kopiert ZDF

In „Live nach neun“ führt ein Moderatoren-Duo durch die Show, die aus Gästen, Beiträgen und Live-Schalten in die Republik besteht. Das Konzept des Magazins erinnert stark an die ZDF-Vormittagssendung „Volle Kanne“ und sorgt damit für Aufregung bei der Konkurrenz. Wie „DWDL“ berichtet, soll das ZDF sogar schon Protest gegen „Live nach neun“ geäußert haben.

„Live nach neun“ wird ab Mai die Wiederholungen von „Sturm der Liebe“ und „Rote Rosen“ ersetzen. Wer das neue Vormittagsmagazin der ARD moderieren wird, ist noch nicht bekannt.

 

News zu „Sturm der Liebe“

Alles über die 14. Staffel „Sturm der Liebe“ mit ihren Liebeswirrungen, das schwule Paar, den neuen Vorspann, die neuen Hauptdarsteller Larissa Marolt, Dieter Bach und Sebastian Fischer sowie über die neuen Figuren bekommt ihr mit Klicks auf die unterlegten Link. Außerdem haben wir alles zum großen Mord am Fürstenhof und zu den ersten Verdächtigen für euch. Hinweise auf das Schicksal von Tina, Beatrice und Werner gibt es auf gleichem Weg. Außerdem steht ein großes Darsteller-Comeback an. Handelt es sich wirklich um David?



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt