Serien

"Sturm der Liebe"-Schock: Fallschirm öffnete bei Dreharbeiten nicht!

Bei den Dreharbeiten für „Sturm der Liebe“ kam es zu einem ernsten Zwischenfall bei einem Fallschirmsprung.

"Sturm der Liebe"-Schock: Fallschirm öffnete bei Dreharbeiten nicht!
Bei den Dreharbeiten für „Sturm der Liebe“ kam es zu einem ernsten Zwischenfall bei einem Fallschirmsprung. Foto: ARD

Bei den Dreharbeiten für „Sturm der Liebe“ kam es zu einem echten Schock-Moment – und der war nicht gespielt! Schauspielerin Christina Arends alias Manja von Thalheim wäre dieser Schrecken wohl gern erspart geblieben. Eigentlich sollte sie zusammen mit Arne Löber, der die Rolle des Florian Vogt spielt einen Tandem-Sprung wagen.

Die beiden spielen ein Liebes-Paar und es war Florians größter Wunsch, diesen Sprung zusammen zu wagen. Für die Szene sollten auch beide Schauspieler als Liebespaar zu sehen sein, Stuntmen kamen für die Macher der ARD-Telenovela daher nicht in Frage. Doch kurz nach dem Absprung von Christina Arends, ließ sich ihr Fallschirm nicht öffnen.

Der Zwischenfall war weder geplant noch gespielt; der Fallschirm hatte sich verdreht. Zum Glück ist der Vorfall ohne Folgen ausgegangen, wie Fallschirm-Trainer Eddy erklärt. Für solche Fälle gäbe es immer einen Reserveschirm, der auch in diesem Fall zum Einsatz kam. Vom Fallschirmspringen dürfte Christina Arends nach diesem Schreck trotzdem erstmal genug haben.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt