Serien

Sturm der Liebe | Obduktion: Speiseröhrenriss bei Ferdinand Schmidt-Modrow

Der deutsche Serienstar Ferdinand Schmidt-Modrow („Sturm der Liebe“) ist tot. Er starb mit 34 Jahren.

Ferdinand Schmidt-Modrow ist tot
Ferdinand Schmidt-Modrow ist tot. Er starb mit nur 34 Jahren. Foto: dpa picture alliance

Eine traurige Nachricht für Serienfans. Wie die Münchner Abendzeitung berichtet, ist der Schauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow mit nur 34 Jahren tot. Wie es heißt, sei er während eines Aufenthalts in Bremerhaven gestorben. Seine Familie stehe noch unter Schock.

 

„Sturm der Liebe“ und „Dahoam ist dahoam“

Schmidt Modrow war dem TV-Publikum vor allem aus Serien wie „Sturm der Liebe“ und „Dahoam is dahoam“ bekannt“. In der ARD-Telenovela war Schmidt-Modrow  als Berti Liebig zu sehen, der Traumfrau Luiisa Reisiger (Magdalena Steinlein) vor ihrer Hochzeit entführte.

In „Dahoam ist dahoam“ gab der Schauspieler seit 2017 Pfarrer Simon Brands.

 

Fabian Schmidt-Modrow: Weitere Rollen

Zu sehen war der Schauspieler auch in "Rosenheim Cops". Seine letzte Serienrolle hatte er an der Seite Jan Josef Liefers' in "Arthurs Gesetzt".

Sein letzter Kinofilm "Zu weit weg" kommt am 12. März in die Kinos. Im Film geht es um den elfjährige Ben. Dieser muss mit seiner Familie aus seinem Heimatdorf wegziehen, weil es auf Grund des Braunkohleabbaus umgesiedelt wird. In seiner neuen Schule trifft er auf einen weiteren Neuen, den zwölfjährigen Tariq, ein Flüchtlingsjunge aus Syrien. Ben ist an der neuen Schule erst mal ein Außenseiter, während Tariq ihm nicht nur in der Klasse die Show stehlt, sondern auch noch auf dem Fußballplatz. Doch die beiden Jungen haben mehr gemeinsam als ihnen lieb ist, und schnell werden sie Freunde.

 

Staatsanwalt fordert Obduktion

Laut Angaben der „Bild“ sei der Schauspieler während eines Urlaubs auf der Insel Wangerooge erkrankt. Von dort sei er mit dem Rettungshubscharuber nach Bremverhaven ins Krankenhaus gefahren worden. Weil die Todesursache noch unklar ist, heißt es weiter, habe die Staatsanwaltschaft Oldenburg eine Obduktion gefordert.

 

Riss in der Speiseröhre bei "Sturm der Liebe"-Star

Wie die AZ am Samstag berichtet, sei der Schauspieler im Hubschrauber kollabiert. Im Kranknhaus wurde er ins Koma versetzt. Wie die Obduktion ergab, starb er an einem Riss in der Speiseröhre. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt