Serien

Sturm der Liebe: Nur noch Wiederholungen wegen Corona

Wie etliche andere TV-Produktionen ist auch "Sturm der Liebe" von der Corona-Krise betroffen. Jetzt sendet die ARD bald nur noch Wiederholungen.

Sturm der Liebe: Rückkehr trotz Serientod!
Da staunt auch Alfons nicht schlecht: Wegen Corona muss bei "Sturm der Liebe" auf Wiederholungen zurückgegriffen werden. ARD

Durch die Maßnahmen, um die Corona-Pandemie einzuschränken, unterliegt unter anderem auch die "Sturm der Liebe"-Produktion momentan einem Drehstopp. Das bedeutet: Fürs Erste werden keine neuen Folgen produziert. Nur noch bis zum 29. Mai reichen die bereits abgedrehten Episoden - nach Pfingsten muss der Sender dann auf Wiederholungen der beliebten Nachmittagstelenovela zurückgreifen. 

 

Sturm der Liebe: Wiederholung von Staffel 9

Ab dem 2. Juni wird dann die neunte Staffel der Serie ausgestrahlt. Langjährige Fans werden sich erinnern: Damals musste Werner Saalfeld (Dirk Galuba) dem neuen Hauptanteilseigner Friedrich Stahl (Dietrich Adam) den Chefsessel überlassen. Dieser besetzte mit seinem Sohn Leonard (Christian Feist) die Stelle des Geschäftsführers. Letzterer verliebte sich im Laufe der Staffel in die Konditorin Pauline Jentzsch (Liza Tzschirner).

Auch "Rote Rosen" ist von der Corona-Krise betroffen, muss bereits einige Tage vor "Sturm der Liebe" in den sauren Apfel beißen: Schon ab dem 22. Mai wird die Serie noch einmal ganz von vorne gezeigt. Wiederholungen wird es ab dem 20. Mai auch von "Verrückt nach Meer" um 16.10 Uhr geben. 

Wann "Rote Rosen" und "Sturm der Liebe" fortgesetzt werden, kann zu diesem Zeitpunkt noch niemand sagen. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald wir mehr erfahren!

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt