Serien

"Sturm der Liebe": Er wird Annabelles nächstes Opfer!

Bei "Sturm der Liebe" ist Annabelle auch in Gefangenschaft hochgefährlich. Bei ihrem neuen teuflichen Plan wird ausgerechnet er zum Opfer!

Sturm der Liebe Annabelle
Annabelle (Jenny Löffler) verfolgt auch in Haft böse Pläne. Foto: ARD / Christof Arnold

Ach, Annabelle. Tot zu kriegen bist du wirklich nicht, oder doch?! Auf einem neuen "Sturm der Liebe"-Foto sehen wir sie im Gefängnis einen Pillencocktail zusammen mixen. Die Medikamente sind offensichtlich Teil der Therapie, die sie durchlaufen soll. Die ARD spricht von einem "teuflischen Plan".

Sturm der Liebe Annabelle Sullivan
Annabelle mixt einen Pillencocktail. Foto: ARD / Christof Arnold

Jetzt ist auch bekannt, wer ihr nächstes Opfer wird: Es handelt sich um ihren Therapeuten Dr. Borg (Markus Ertelt). Der gehört ab Folge 3267, also ab Montag, den 11. November zum Ensemble des "Fürstenhofs" und soll sich eigentlich um die Gesundheit seiner Patientin sorgen. Die ARD bezeichnet ihn folgendermaßen: "Intelligent, ehrgeizig, abgründig – in Folge 3267 erscheint Therapeut Dr. Hans-Peter Borg, gespielt von Markus Ertelt, auf der psychiatrischen Station des Krankenhauses, in der Annabelle eingewiesen ist."

Sturm der Liebe Jenny Löffler
Annabelle (Jenny Löffler) setzt ihren perfiden Plan in die Tat um, ohne dass der betäubte Dr. Borg (Markus Ertelt) etwas davon mitbekommt. Foto: ARD / Christof Arnold

Doch klar ist jetzt: Dr. Borg wird zu Annabelles nächstem Opfer. Was sie ihm tatsächlich antun will, nachdem sie ihn betäubt hat, seht ihr ab dem 5. Dezember bei "Sturm der Liebe". Im Video seht ihr, was Doris van Norden heute macht:

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt