Fernsehen

"Sturm der Liebe"-Ausstieg: Deshalb geht Florian Stadler | Die wahren Gründe

Florian Stadler verlässt nach zehn Jahren die ARD-Serie "Sturm der Liebe". Gegenüber "Promiflash" verrät er jetzt die wahren Gründe für seinen Ausstieg und wie seine Rolle die Serie verlassen wird.

Florian Stadler wird verändert
Florian Stadler verabschiedet sich. Foto: ARD / Christof Arnold
 

Florian Stadler: Aus für Nils Heinemann

Als Fitnesstrainer Nils Heinemann gehört Florian Stadler zum festen Fürstenhof-Inventar. Doch nur noch wenige Monate bleiben seinen Fans, um sich von seiner Rolle zu verabschieden. Florian Stadler wird aus der erfolgreichen Serie aussteigen. Er ist seit Folge 726 dabei.

Der Augsburger verrät jetzt im Interview mit "Promiflash", warum er SdL verlässt. "Die Produzenten wissen im Moment einfach nichts mehr, was ihnen zu dieser Rolle einfällt", sagt der Schauspieler.

Nils Heinemann hat tatsächlich schon so einiges erlebt am Fürstenhof - mit Söhnen, Frauen, Alkohol, Glück und Unglück. Zuletzt hat er sich in seine beste Freundin Tina Kessler (Christin Balogh) verliebt.

Auf Instagram richtet er seinen Dank an seine treuen Fans und verrät noch ein Detail zu seinem Ausstieg:

 

Mehr zu "Sturm der Liebe"

Alles über die 14. Staffel „Sturm der Liebe“ mit ihren Liebeswirrungen, das schwule Paar, den neuen Vorspann, die neuen Hauptdarsteller Larissa Marolt, Dieter Bach und Sebastian Fischer sowie über die neuen Figuren bekommt ihr mit Klicks auf die unterlegten Link. Außerdem haben wir alles zum großen Mord am Fürstenhof und zu den ersten Verdächtigen für euch. Hinweise auf das Schicksal von Tina, Beatrice und Werner gibt es auf gleichem Weg. Außerdem steht ein großes Darsteller-Comeback an. Handelt es sich wirklich um David?

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt