Serien

"Sturm der Liebe":-Ausstieg angedeutet: Deshalb will Eva den Fürstenhof verlassen

Der Verdacht bestätigt sich, "Sturm der Liebe"-Fans.  Eva ist schwanger. Doch wer ist der Vater: Robert oder Christoph? Inmitten der Ungewissheit droht Eva jedoch eine dramatische Fehlgeburt.

Sturm der Liebe Eva Valentina
"Sturm der Liebe": Baby-Drama um Eva | Kommt es zur Fehlgeburt?! ARD/Christof Arnold

Eigentlich gibt es am Fürstenhof in den kommenden Wochen nur ein Thema: Wer ist der mögliche Vater von Evas ungeborenem Kind? In Kürze wird Eva nämlich von Dr. Niederbühl erfahren, dass sie tatsächlich ein Kind in sich trägt. Obwohl sich der "Sturm der Liebe"-Fanliebling so lange Nachwuchs mit ihrem Ex-Partner Robert gewünscht hat, könnt nach dem verhängnisvollen One-Night-Stand mit Christoph auch der Fürstenhof "Bad Boy" der potentielle Vater sein. Und auch deshalb nimmt Eva die wundervolle Neuigkeit mit gemischten Gefühlen auf.

Auch die Fans sind angesichts der Baby-Überraschung durchaus gespalten. Doch möglicherweise wird sich die Vaterfrage in Zukunft gar nicht mehr stellen müssen: Wie uns die Vorschau zu Folge 3236 verrät, soll Eva im Beisein von Valentina unter starken Unterleibsschmerzen leiden. Valentina möchte Eva auf schnellstem Weg ins Krankenhaus bringen, doch die Zeit drängt. Wird Eva möglicherweise eine Fehlgeburt erleiden? 

 

Sturm der Liebe: Eva will weg

Kommt es in der Folge zum Ausstieg Uta Kargels aus der Serie? Gegenüber Werner (Dirk Galuba) erklärt Robert, dass es wohl das Beste sei, wenn Eva ihr Kind verliert. Eva hört das Gespräch mit und macht ihrem Mann deutlich, dass sie den Fürstenhof allein verlassen möchte. Ob es dazu kommen wird? 

 

Diese und weitere Entwicklungen werdet ihr in den kommenden Wochen von "Sturm der Liebe" erleben. Was euch heute und in den kommenden Tagen erwartet, seht ihr im nachfolgenden Video:



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt