Serien

"Sturm der Liebe": Alfons wird am Fürstenhof vergiftet!

Tatsächlich scheint Ariane langsam, aber sicher die Kontrolle am Fürstenhof zu übernehmen: Jetzt setzt sie sogar Fürstenhof-Urgestein Alfons unter Drogen!

Sturm der Liebe Ariane setzt Alfons unter Drogen
"Sturm der Liebe": Ariane mischt starke Drogen in das Getränk von Alfons! ARD/Christof Arnold

Ariane will nicht nur Christoph komplett zerstören, sondern sich auch langsam aber sicher die komplette Kontrolle am Fürstenhof sichern. Und dafür heckt sie gemeinsam mit Karl einen perfiden Plan aus. Dass Ariane selbst über Leichen gehen würde, um ihr Ziel zu erreichen, vermuten "Sturm der Liebe"-Fans bereits seit einiger Zeit. Und nun geht es auch einem echten Serien-Urgestein an den Kragen.

Denn in Folge 3420, die voraussichtlich am 03. August 2020 ausgestrahlt wird, will Ariane ausgerechnet "Fürstenhof"-Urgesteins Alfons diskreditieren: Sie träufelt heimlich starke Psychopharmaka in dessen Kaffee. Doch warum? Anscheinend diskutieren Robert und Werner darüber, welche Rolle Alfons in Zukunft am Fürstenhof spielen soll. Beide zweifeln jedoch an dessen Geistes- und Fitnesszustand, als sich dieser unter Drogeneinwirkung seltsam benommen hat.

 

Alfons muss den Fürstenhof verlassen

Natürlich weiß niemand davon, dass Ariane für Alfons' Aussetzer verantwortlich ist. Muss Alfons jetzt möglicherweise um seinen Job am Fürstenhof bangen? Anscheinend schon: Denn in den Vorschauen ist klar, dass Alfons vorzeitig in den Ruhestand versetzt wird. Doch immerhin: Auch wenn Alfons (vorerst) den Fürstenhof verlässt, bleibt er uns trotzdem bei "Sturm der Liebe" erhalten.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt