Stars

Streit eskaliert: Stefan Raab wird von IHR verklagt!

Seinen nächsten großen Auftritt hätte sich Entertainment-Legende Stefan Raab anders gewünscht: Denn jetzt wird er ausgerechnet von IHR verklagt.

Stefan Raab Klagewelle Abschied
Stefan Raabs nächster großer Auftritt könnte wohl vor Gericht sein: Denn ausgerechnet eine Mieterin verklagt ihn jetzt beim Landgericht in Köln! Getty Images

Seit Dezember 2015 wird TV-Entertainer Stefan Raab im Fernsehen schmerzlichst vermisst. Schließlich hatte der Moderator die deutsche TV-Landschaft quasi im Alleingang revolutioniert und mit seinen TV-Shows, wie bspw. TV Total, Schlag den Raab oder Die TV Total Wok WM, immer Top-Quoten erzielt. Doch nun steht ein etwas anderer Auftritt für Stefan Raab an: Denn der Entertainer muss voraussichtlich vors Gericht! 

 

Von IHR wird Stefan Raab jetzt verklagt

Wie die "Bild" berichtet, erhebt die Kölnerin Raquel Martinez schwere Vorwürfe gegen den Entertainer und verklagt ihn nun vor dem Kölner Landgericht. Die Anklageschrift soll sich laut „Bild“-Informationen um eine defekte Lüftungsanlage und eine Außengastronomie-Genehmigung drehen. Der Streitwert soll sich dabei auf 339.020 Euro belaufen.

Konkret geht es um die Tapas-Bar „Patio Chico“, die Martinez vor zwei Jahren in einem Haus von Stefan Raab eröffnet hatte. Monatlich zahlte sie dafür die stolze Miete von 2320,50 Euro. Doch von Beginn an gab es Probleme mit der Abluftanlage in der Küche. Eine Renovierung hätte laut Kostenvoranschlag der Klägerin ca. 119.000 Euro gekostet:  "Das war Herrn Raab offenbar zu teuer, die Anlage ist aber total veraltet, müsste komplett erneuert werden, weil sie nicht mehr den Vorschriften entspricht", so Martinez.

 

Raab bestreitet den Vorwurf der Klägerin

Laut Klageerwiderung, die der "Bild" vorliegt, bestreitet Stefan Raab, dass der schlechte Zustand der Anlage bekannt gewesen sein. Angeblich sei auch die Renovierungssumme völlig an den Haaren herbeigezogen: Eine Reparatur hätte laut Klageerwiderung gerade einmal 300 Euro kosten sollen.

Auch eine Gastronomie-Genehmigung sei Teil der Anklageschrift. Für Martinez gibt es kein Zurück mehr: "Ich wollte mich gerne gütlich einigen, aber mir bleibt keine andere Wahl. Ich kann nicht zuschauen, wie meine Existenz zerstört wird!"

 

Neues Drama: Tapas Bar ist unbenutzbar

Das neue Kapitel des Rechtsstreits wurde am 17. Mai durch eine eine Überprüfung des Bezirksgerichts Köln eingeläutet: Die Benutzung des Gasherds in der Tapas Bar wurde mit sofortiger Wirkung untersagt. Laut einer Architekturfirma, die Raab beauftragt hat, soll die Lüftungsanlage in Ordnung sein. Doch die Überprüfung brachte ein anderes Ergebnis.

Laut "Bild" erweiterte die Wirtin ihre Klage um folgenden Sachverhalt: "Aufgrund der mangelhaften Abluftanlage bestehe die Gefahr, dass sich bei einer unvollständigen Verbrennung des Gases am Herd giftige Gase, vor allem Kohlenmonoxid, bilden und diese Verbrennungsgase nicht aus dem Restaurant geleitet werden. Dadurch kommt es zu einer Gefährdung der in der Küche beschäftigten Mitarbeiter." Brisant ist vor allem die Tatsache, dass der Koch der Tapas Bar bereits zweimal kollabierte. 

Für Wirtin Martinez kommt das neue Urteil einer Katastrophe gleich: "Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll. Ich habe drei Kinder, aber das ist Herrn Raab offensichtlich egal, er ruiniert mich." Stefan Raab hat sich zur Sache nicht geäußert. Die Gegenseite weigert sich immer noch die notwendigen Reperaturen zu übernehmen.

In der Zwischenzeit hatte Stefan Raab einen anderen großen Auftritt zu verzeichnen, der deutlich positiver war:

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!