Serien

„Stranger Things“, Staffel 4 wird total verändert: Portale nach Russland | Netflix

Laut Netflix haben bereits 40 Millionen Menschen weltweit die 3. Staffel „Stranger Things“ gesehen! Jetzt gibt es handfeste Infos zur 4. Staffel

Stranger Things
In der 4. Staffel "Stranger Things" könnte sich völlig ändern! Foto: Netflix

Achtung, Spoiler für alle, die die 3. Staffel „Stranger Things“ noch nicht gesehen haben!

 

„Stranger Things“, Staffel 4: Portale nach Russland

In einem Interview mit „Entertainment Weekly“ hat das Kreativ-Duo hinter der Netflix-Serie „Stranger Things“ erstmals über die 4. Staffel gesprochen. Matt und Ross Duffer stellen in Aussicht, dass sich die Serie insofern öffnen würde, dass es auch Portale außerhalb Hawkins geben könne!

Das ist vor dem Hintergrund zu sehen, dass Hopper gar nicht tot, sondern in russischer Gefangenschaft sein könnte. Die neuen Portale könnten es der Gruppe um Eleven (Millie Bobby Brown) ermöglichen, die USA zu verlassen, um ihn zu retten.

 

„Stranger Things“, Staffel 4 wird völlig anders

Ross Duffer erklärt, dass Staffel 4 völlig anders werden könnte als die aktuelle, nicht nur, weil die Figuren zwischen Hawkins und Russland hin und her reisen dürfen: „Das alles wäre richtig und spannend umzusetzen!“

Über den angenommenen Tod Hoppers gaben die beiden keine Auskunft. Die vierte Staffel „Stranger Things“ ist bei Netflix noch nicht offiziell bestellt.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt