Stars

Stirbt "Iron Man" in "Avengers: Infinity War"?

Robert Downey Jr. als Iron Man
Hat Chris Evans sich verplappert und den Ausstieg von Robert Downey Jr. als "Iron Man" verraten?

In einem Interview hat Chris Evans jetzt den baldigen Ausstieg von Robert Downey Jr. als „Iron Man“ aus den „Avengers: Infinity War“-Filmen angedeutet.

Vor kurzem hat Chris Evans, der „Captain America“ spielt, in der Talkshow ‚Ellen‘ verraten, dass dass der vierte „Avengers“-Teil, der im Mai 2019 ins Kino kommt, wahrscheinlich sein letzter Film in der Reihe sein wird: „Wir drehen gerade den dritten Teil, den vierten am Ende des Jahres. Danach ist mein Vertrag zu Ende.“

 

Das hat Chris Evans jetzt über "Iron Man" verraten

Im Interview mit ‘USA Today’ sprach er außerdem darüber, wie lang Robert Downey Jr. noch die Rolle des „Iron Man“ übernehmen wird: „Er ist viel näher als ich an dem Punkt, an dem er uns verlassen wird. Und ich weiß nicht, wie man Robert Downey Jr. als Tony Stark ersetzten soll.“

 

Filmtod für Robert Downey Jr.?

Wenn Chris Evans also nach dem vierten Teil die „Avengers“-Reihe verlässt, ist es wahrscheinlich, dass „Iron Man“ schon bald aus dem Marvel-Universum aussteigt. Fraglich ist dabei, ob er es sich auf einer einsamen Insel gemütlich macht oder den Filmtod stirbt. Im ersten Fall könnte er auch in zukünftigen Filmen noch einige Gastauftritte hinlegen – doch der Tod eines Superhelden wäre definitiv um einiges dramatischer.

Vorher ist „Iron Man“ aber noch in „Spider-Man: Homecoming“ dabei, der im Juli diesen Jahres anläuft. Und ab dem 4. Mai 2018 erfahren wir, wie es mit Robert Downey Jr. weitergeht – denn dann kommt „Avengers: Infinity War“ ins Kino. Im Video seht ihr, welche Superhelden-Filme uns außerdem in nächster Zeit erwarten:

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt