Fernsehen

"Stirb Langsam": Mega-Enttäuschung zu Weihnachten 2018!

Gut, „Stirb langsam“ ist vielleicht nicht der konventionellste Weihnachtsfilm. Trotzdem lief er um diese Zeit eigentlich regelmäßig im TV – bis jetzt.

Stirb langsam
Kein Weihnachten ohne Bruce Willis - oder?

In Weihnachtsfilmen geht es um Liebe, Harmonie und Familie. Normalerweise. „Stirb langsam“ brachte immer eine willkommene Abwechslung in den stereotypischen Weihnachtskitsch. Obwohl sich der Actionfilm um einen Polizisten dreht (gespielt von Bruce Willis), der in einem Hochhaus gegen bewaffnete Gangster kämpft, findet die Handlung an Heiligabend statt und ist deswegen ebenso ein Weihnachtsfilm wie „Kevin – Allein zu Haus“ oder „Tatsächlich... Liebe“.

 

„Stirb langsam 3: Jetzt erst recht“ im TV

Dieses Jahr müssen wir allerdings auf den Kult-Klassiker verzichten – zumindest im TV. Denn „Stirb langsam“ wird an den Weihnachtstagen von keinem der großen Sender ausgestrahlt. Lediglich Fortsetzung Nummer 3 findet am Fest der Liebe ihren Weg ins TV. Hier die Sendetermine:

Freitag, 21.12., 20.15 Uhr, TNT Film: „Stirb langsam 3: Jetzt erst recht“

Sonntag, 23.12., 22.00 Uhr, TNT Film: „Stirb langsam 3: Jetzt erst recht“

Montag, 24.12., 15.50 Uhr, TNT Film: „Stirb langsam 3: Jetzt erst recht“

 

„Stirb langsam“ im Stream

Wer den Originalfilm trotzdem nicht missen möchte, hat Glück: „Stirb langsam“ ist auf Netflix kostenlos verfügbar. Auf Amazon kann man sich den Film für 2,99 € ausleihen oder für 6,98 € kaufen.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!