Kino

Steven Spielbergs "Robopocalypse" wird zurückgestellt

Steven Spielbergs "Robopocalypse" wird zurückgestellt
Steven Spielbergs "Robopocalypse" wird zurückgestellt

Regisseur Steven Spielberg darf sich freuen, denn sein historisches Drama "Lincoln" wird als großer Oscar-Favorit mit insgesamt

Regisseur Steven Spielberg darf sich freuen, denn sein historisches Drama "Lincoln" wird als großer Oscar-Favorit mit insgesamt 12 Nominierungen ins Rennen um den wichtigsten Filmpreis geschickt. Nicht nur das, auch am Wochenende hat er bei den Golden Globe Awards gute Chancen auf eine Auszeichnung. Doch für sein nächstes Werk sieht es nicht ganz so gut aus, denn der geplante Science-Fiction-Film "Robopocalypse" wird vorerst zurückgestellt, berichtet The Hollywood Reporter. Als Grund nennt Spielberg die rasant ansteigenden Produktionskosten, so dass nun die Reisleine gezogen werden musste. Während das gesamte Filmteam nach Hause geschickt wurde, möchte Spielberg nun an ein komplett neues Drehbuch schreiben, bevor die DreamWorks Produktion wieder aufgenommen werden kann. Die Handlung basiert auf einer Romanvorlage von Daniel H. Wilson und handelt von dem Schicksal der Menschheit nach einem Aufstand der Roboter. Das Drehbuch sollte zuletzt Drew Goddard ("Cloverfield") adaptieren, für die Hauptrollen sind bereits Anne Hathaway, Chris Hemsworth und Ben Wishaw vorgesehen. Ursprünglich war "Robopocalypse" für den 24. April 2014 in den deutschen Kinos angekündigt, einen Tag vor dem US-Start. Doch nun soll der internationale Kinostart nicht vor Ende 2014 stattfinden.


Tags:
TV Movie empfiehlt