Kino

Steven Spielberg segnet Porno-Karriere seiner Tochter ab

Stevens Spielbergs Tochter Mikaela zieht es zum Porno – und Daddy findet das okay.

Steven Spielberg
Steven Spielberg ist ein cooler Daddy. Foto: Getty Images

Offensichtlich hat auch Steven Spielbergs (73) Tochter Lust auf Arbeit im Filmbereich. Allerdings will Mikaela nicht hinter der Kamera agieren – sondern davor. Wie die 23-Jährige der britischen Tageszeitung „Sun“ berichtete, möchte sie unter dem Namen „Sugar Star“ pornografische Videos veröffentlichen.

Ihren Eltern Steven und Kate Capshaw (66) erzählte sie per Video-Chat von ihrem Vorhaben. Die beiden seien fasziniert gewesen, heißt es, verärgert überhaupt nicht. Die Spielbergs wollen Mikaela übrigens unterstützen. Gleiches gilt für ihren Verlobten Chuck Pankow (47).

 

Vor allem Fetisch- und Solo-Videos

Geplant sind Solo- und Fetisch-Videos. Aus Respekt vor ihren Liebsten will sie allerdings keinen Sex mit einem Mann oder einer Frau vor der Kamera haben. Mikaela, die sich als sexuelles Wesen bezeichnet, ist der Meinung, andere Menschen befriedigen zu können. Ihre Brüste bezeichnet sie als Geldmacher. „Ich hatte auch einfach genug davon, Tag für Tag auf eine Weise zu arbeiten, die meine Seele nicht befriedigt“, sagt sie über ihr Leben vor den Pornos.

Derzeit wartet Mikaela auf ihre Sexarbeiter-Lizenz im US-Bundesstaat Tennessee. Schließlich soll alles sauber ablaufen.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt