Kino

Steven Spielberg liebäugelt mit "Montezuma"

Der epische Kampf der spanischen Konquistadores gegen die Azteken. Das wäre doch was für den Meister...

Steven Spielberg liebäugelt mit "Montezuma"
Steven Spielberg liebäugelt mit "Montezuma" (Kurt Krieger) Kurt Krieger

Eigentlich wollte Steven Spielberg jetzt ja in "Robopocalypse" dem Schicksal der Menschheit mit einer Verschwörung der Roboter ein wenig apokalyptische Würze verleihen. Doch das Projekt steht unter keinem guten Stern: Nach einer ursprünglichen Verschiebung für ein Jahr wurde der Science-Fiction-Film jetzt auf unbestimmte Zeit Richtung Zukunft verschoben. Ob der Stoff also die Leinwand erblicken wird, bevor Roboter tatsächlich aufbegehren können, ist höchst unklar. Bleibt die Frage, welchem Drehbuch Spielberg jetzt durch Auflegen seines geradezu heiligen Regisseur-Händchens die höheren Weihen verleihen wird. Von der ursprünglich angedachten Verfilmung des Bestsellers "American Sniper" ist er bereits zurückgetreten - für ihn übernimmt wohl Clint Eastwood. Zur Zeit wird diesbezüglich offenbar ein Projekt namens "Montezuma" heiß gehandelt - wohl nach einem Drehbuch von Autorenlegende Dalton Trumbo aus den Sechzigerjahren. Die Story handelt dabei von dem epischen Kampf des gleichnamigen Herrschers über das Reich der Azteken und dem spanischer Konquistador Hernando Cortés zu Beginn des 16. Jahrhunderts, der letztlich den Untergang der aztekischen Kultur einleitete.

 

Javier Bardem will mit nach Südamerika

Edelmime Javier Bardem hat angeblich bereits Interesse gezeigt, den Part des Eroberers zu übernehmen. Aaaaber: Ob "Montezuma" wirklich Spielbergs nächstes Werk wird - und wann die Dreharbeiten beginnen können - ist derzeit noch alles andere als fix. Aber ein Stoff dieser Güteklasse in solchen Händen - durchaus ein Gedanke, der Filmfans ins Träumen bringen kann.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!