Kino

Stephen Kings "The Dark Tower" kommt doch noch!

Regisseur Ron Howard will "The Dark Tower" inszenieren
Ron Howard

Schon seit mehreren Jahren laufen die Planungen zur Verfilmung der achtteiligen Romana-Reihe "Der dunkle Turm" von Stephen King. Jetzt verspricht Regisseur Ron Howard, dass das Projekt noch nicht gestorben ist

Auf der Promo-Tour zu seinem neuen Film "Rush - Alles für den Sieg" erzählte Regisseur Ron Howard den Kollegen vom Empire Magazin, dass man weiterhin am Mega-Projekt "The Dark Tower" arbeite. Man habe sich aufgrund der großen Vorfreude der Fans und des großen Medieninteresses dafür entschieden, ein Schweigegelübde über den weiteren Prozess und den Zeitplan abzulegen. Einige Dinge verriet Ron Howard dann doch: Es sei sehr schwer eine Finanzierung für die faszinierende Geschichte zu finden. Es handele sich eben nicht um eine geradlinige Superhelden-Geschichte, sondern es sei düsterer Horror. Er zeigte sich außerdem von der Komplexität der Figuren beeindruckt. Gemeinsam mit dem Autoren Akiva Goldsman wolle er sich genügend Zeit für die Adaption nehmen. Die Arbeit daran würde auch durch andere Projekte immer wieder unterbrochen.

Bereits J.J. Abrams wollte die achtteilige Stephen King-Buchreihe um das mystische Abenteuer um den Revolvermann Roland, welches in verschiedenen Zeit- und Realitätsebenen spielt, verfilmen. Das Produktionsstudio Universal sprang dann aber aus finanziellen Gründen ab. Javier Bardem als auch Russell Crowe waren für die Hauptrolle vorgesehen. Sowohl eine TV-Serie als auch Kinofilme waren geplant. Doch Warner nahm ebenfalls aufgrund der immensen Kosten Abstand von dem Projekt. Jetzt soll es also Ron Howard richten - nur wie lange die Fans noch warten müssen, bleibt die Frage.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt