Fernsehen

Steigende Rundfunkgebühr: DESHALB droht jetzt der GEZ-Hammer!

Nach dem ZDF kündigt nun auch die ARD höhere Rundfunkgebühren an: Die Erhöhung soll notfalls mit dieser Mega-Klage eingefordert werden!

Rundfunkbeitrag
Nach dem ZDF spricht sich nun auch die ARD für höhere Rundfunkgebühren aus und droht notfalls mit dieser Mega-Klage! @gettyimages

Die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten machen ernst: Nachdem bereits das ZDF eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags für absolut notwendig ansieht, legt nun auch die ARD nach: In einem Interview mit der DPA droht der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm sogar mit dem Gang vor das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, wenn nicht alle Bundesländer der Gebührenerhöhung zustimmen. Der Grund: Die Bundesländer dürfen eigentlich über die Höhe der früheren GEZ-Gebühr mitentscheiden.

 

Erhöhung der Rundfunkgebühr: So teuer könnt es wirklich werden!

Derzeit müssen Haushalte in Deutschland 17,50 Euro pro Monat für die Rundfunkgebühr entlohnen. ZDF-Intendant Thomas Bellut hatte in einem Interview allerdings schon anklingen lassen, dass die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten derzeit mit einem Beitrag von 18,35 Euro agieren, der aus früheren Rücklagen zur Verfügung steht. Somit ist definitiv klar: Sollte es eine Steigerung geben, würden mindestens 85 Cent mehr fällig werden.

Doch das wäre auch nur der absolute Basiswert, um den der Beitrag steigen müsste. Evtl. könnte die Gebühr darüber hinaus noch angehoben werden. Immerhin: Bis 2021 ist die Höhe des Rundfunkbeitrags festgeschrieben. Danach droht allerdings die angesprochene Erhöhung!

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!