Fernsehen

Zur letzten "Schlag den Raab" wird ein Geheimnis gelüftet

Stefan Raab und Frank Buschmann
Frank Buschmann (rechts) ist wehmütig. Foto: Getty Images

Nach der letzten „TV Total“-Sendung am Mittwochabend wird Stefan Raab am Samstag auf ProSieben das letzte Mal „Schlag den Raab“ bestreiten. Mit dabei natürlich auch Kommentar Frank Buschmann, der vor dem großen Finale noch ein kleines Geheimnis enthüllt.

Nach den besten Quoten für „TV Total“ seit acht Jahren, tatsächlich erreichte Stefan Raab mit der letzten Sendung fast 1,5 Millionen Zuschauer, ist für den letzten Auftritt des Starmoderators vor der Fernsehrente mit einem Riesenpublikum zu rechnen.

Doch nicht nur Raab selbst und seine Zuschauer, sondern auch Frank Buschmann wird sich wohl wehmütig von „Schlag den Raab“ verabschieden. „Mein besonderer Bezug zu Stefan ist eben die Sendung - und die werde ich ganz klar vermissen", stellte er im Gespräch mit FOCUS Online fest. Auch die Zusammenarbeit mit Raab werde ihm zukünftig fehlen. 

„Ich wollte die Show nicht machen“

Als „Buschi“ den Job vor acht Jahren antrat, hätte er nicht gedacht, dass ihn der Abschied heute derart berühren könnte. Denn eigentlich, so enthüllte er im Interview, habe er den Job gar nicht annehmen wollen.

„Als ich damals das Angebot bekam, dachte ich anfangs: ‘Das ist ja Ringelpiez mit Anfassen. Ich bin ein seriöser Sportkommentator, das mache ich nicht‘. Im Nachhinein kann ich sagen, dass es die größte Fehlentscheidung meines Lebens gewesen wäre, wenn ich diese Sendung nicht gemacht hätte."

 

Niemals geht man so ganz, irgendwas von dir bleibt hier <3

Posted by TV Movie on Mittwoch, 16. Dezember 2015

Die Zukunft von „Schlag den Raab“

Doch kann sich „Buschi“ vorstellen, dass „Schlag den Raab“ auch ohne den Erfinder weiter läuft? „Ich kann mir schon vorstellen, dass es Bestrebungen gibt, das Format fortzuführen“, erklärte er den Kollegen. Allerdings sei es notwendig, das Format umzustrukturieren und nicht mehr an eine bestimmte Person zu knüpfen. 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt