Stars

"Star Wars"-Schauspieler Jake Lloyd: Attacke auf seine Mutter!

Am Wochenende geriet "Star Wars"-Darsteller Jake Lloyd ins Fadenkreuz der Polizei, als er mit 160 km/h durch eine Stadt in South Carolina heizte. Nun wurde bekannt, dass er an einer psychischen Krankheit leidet und seine Medikamente vor längerer Zeit abgesetzt hat. Doch die Verfolgungsjagd war nicht die einzige Konsequenz...

Jake Lloyd
Jake Lloyd als Anakin Skywalker in "Star Wars"

vom süßen Anakin aus "Star Wars" zum psychisch labilen Mann - Jake Lloyd wurde mit gerade einmal zehn Jahren zum Star einer Saga, die bis heute noch Millionen Fans weltweit hat. Später erzählte er, dass seine berühmteste Rolle seine Kindheit zur "Hölle auf Erden" machte. "Andere Kinder waren wirklich gemein zu mir", erzählte er 2012 in einem Interview mit dem "Daily Telegraph". "Sie haben jedes Mal, wenn sie mich sahen, das Geräusch des Laserschwerts nachgemacht. Es war total verrückt." Irgendwann wurde es Lloyd zu viel und er zerstörte alle Erinnerungsstücke an "Star Wars". 

Hat ihn also der Trubel um die Weltraum-Filme psychisch zu Grunde gerichtet? Fest steht, dass Jake Lloyds Mutter Lisa nach der Inhaftierung ihres Sohnes am Wochenende zu Protokoll gab, dass der 26-Jährige unter Schizophrenie leidet. Diese psychische Erkrankung kann zu Wahnvorstellungen und Realitätsverlust führen. Eigentlich habe sich Jake in medikamentöser Behandlung befunden, diese aber Anfang des Jahres abgebrochen.

 

Körperlicher Angriff auf seine Mutter

Das Ergebnis: Er griff seine Mutter am 26. März dieses Jahres vor ihrem Haus an. Zuerst habe er sie angeschrieen, dass sie sein Lebne ruiniert habe, berichtete Lisa Lloyd. Nachdem sie ihn nicht ins Haus ließ, habe er sie umgeworfen und sei vier oder fünf Mal auf ihr herumgetrampelt. Davon seien Hautabschürfungen und Prellungen an ihrem Körper zurückgeblieben. Sie habe damals zwar die Polizei informiert, aber keine Anzeige oder ähnliches erstattet. Jake sei schließlich keine gewalttätige Person.

Momentan sitzt der Schauspieler gegen eine Kaution von 10.700 US-Dollar im Colleton Detention Center und wartet auf seine Freilassung. Wenn er draußen ist, will seine Familie für die Hilfe sorgen, die er dringend benötigt. Man kann nur hoffen, dass er sie auch annimmt...



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt