Kino

"Star Wars": Drei weitere Filme geplant!

"Star Wars": Drei weitere Filme geplant!
"Star Wars": Drei weitere Filme geplant! (Fox) Fox

Disney-Chef Bob Iger hat neben der neuen Trilogie, die mit "Star Wars: Episode VII" beginnt, drei weitere Filme über Nebenfiguren bestätigt - samt Terminplan.

Diese Frage wird womöglich sehr bald beantwortet. Das deutet zumindest Bob Iger an, Chef des Disney-Konzerns, der die "Star Wars"-Rechte von Erfinder George Lucas gekauft hat. Auf einer Versammlung zu den Disney-Quartalsergebnissen enthüllte Iger, dass über die Trilogie hinaus, die mit "Episode VII" beginnt und die Geschehnisse nach "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" einsetzt, "mindestens drei" weitere Filme geplant seien. Bisher war maximal von zwei Projekten die Rede gewesen. Doch nun soll also die Geschichte von gleich drei beliebten Figuren aus dem "Star Wars"-Universum erzählt werden - "Origin Storys" heißt das dann im Hollywood-Jargon. Im Kino sollen sich diese Filme mit den Episoden der neuen Trilogie abwechseln: "Episode VII" startet ja im Dezember 2015, also folgt 2016 der erste Film über eine Nebenfigur. 2017 kommt dann "Episode VIII", 2018 erneut eine "Origin Story", 2019 dann das Finale der neuen Trilogie mit "Episode IX" und schließlich der dritte Film um einen der beliebten "Star Wars"-Helden.

 

Wer ist die beliebteste "Star Wars"-Figur?

Unklar ist dabei weiterhin, um welche Figuren sich die Filme genau drehen werden, die die Haupttrilogie ergänzen. Gerüchteweise stehen Han Solo, Yoda und der Kopfgeldjäger Boba Fett ganz oben auf der Kandidatenliste - einfach weil diese auch Lieblinge der Fans sind. Insider halten deshalb auch einen Film über Mace Windu für möglich, zudem Samuel L. Jackson immer wieder betont, wie gern er noch einmal den Jedi mit dem lila Lichtschwert spielen würde. Hoch im Kurs als Titelhelden stehen auch Chewbacca und R2D2. Bei beiden wäre allerdings die Tonspur eine echte Herausforderung: Wookie-Gebrüll kann auf Dauer ziemlich nerven und Droiden-Gefiepe muss ständig übersetzt werden. Doch schon "WALL·E" hat gezeigt, dass es nicht immer menschliche Sprache braucht, um große Gefühle auszudrücken… Sicher ist indes, dass die Drehbücher der Origin-Storys von Lawrence Kasdan und Simon Kinberg verfasst werden. Star Wars-Veteran Kasdan arbeitet zusammen mit Regisseur J.J. Abrams bereits am Skript zu "Episode VII" und "X-Men"-Mastermind Simon Kinberg ist ebenfalls seit Beginn der neuen "Star Wars"-Ära als Ideengeber mit an Bord. Und wer weiß, wenn die Fans eindringlich genug bitten, lassen sich die Macher vielleicht überzeugen, wer genau nun im Mittelpunkt der Origin-Storys stehen soll…



Tags:
TV Movie empfiehlt