Stars

„Star Trek“-Star Ben Cross ist gestorben

Britische Schauspieler Ben Cross ist im Alter von 72 Jahren verstorben.

Ben Cross
Ben Cross erlag den Folgen einer Krankheit. Foto: Getty Images

Nach längerer Krankheit ist Schauspieler Ben Cross im Alter von 72 Jahren in Wien gestorben. Die BBC berichtet von einem plötzlichen Tod.

Bekannt wurde Cross mit dem Kriegsfilm „Die Brücke von Arnheim“ (1977) an der Seite von Anthony Hopkins und Sean Connery. Drei Jahre später gelang ihm als Olympiaathleten Harold Abrahams im Sportdrama „Die Stunde des Siegers“ der ganz große Durchbruch in Hollywood. Der Film bekam den Oskar als Bester Film.

Seine letzte große Kino-Rolle war die von Spocks Vater, Botschafter Sarek, in J.J. Abrams „Star Trek“-Neuverfilmung 2007.  Außerdem zählt die Serie „Pandora“ zu seinem Spätwerk. Zuletzt stand Cross für den Liebesfilm „Last Letter From Your Lover“ als Hauptdarsteller vor der Kamera. Kinostart ist noch in diesem Jahr.

Cross wirkte in über 100 Film- und TV-Produktionen mit. Er hinterlässt seine Frau Deyana Boneva und die beiden Kindern Theo und Lauren. Wie Lauren auf Facebook berichtet, habe sich der Zustand ihres Vaters in den letzten Wochen rapide verschlechtert.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt