Serien

Star Trek: Discovery bei Netflix: So geht es weiter | Staffel 2, Handlung

"Star Trek: Discovery" Netflix
Mit Folge 15 endet "Star Trek: Discovery" - Staffel 1: Im Interview mit TVMovie.de verriet uns Produzent Aaron Harberts, die Staffel 2 der neuen Sci-Fi-Hoffnung aussehen soll! CBS

Mit einem spannenden Midseason-Finale ging "Star Trek: Discovery" bei Netflix in die Winterpause: In London sprach TVMovie.de-Redakteur David Rams mit Produzent Aaron Harberts und Hauptdarstellerin Sonequa Martin-Green über die Zukunft der Franchise und erhielt exklusive Infos zur 2. Staffel von „Star Trek: Discovery“.

Viele Gründe zum Feiern gibt es für die Crew von "Star Trek: Discovery“ eigentlich nicht wirklich: Auch wenn die Sternen-Crew im spektakulären Midseason-Finale das Klingonen-Mutterschiff zerstören konnte, verlor die "Discovery" ausgerechnet bei ihrem letzten Sprung die Kontrolle und landete in den unendlichen Weiten des Weltalls. Ob Paul Stamets (Anthony Rapp) den "schmerzhaften" Sprung tatsächlich überstanden hat, steht ebenfalls noch in den Sternen.

 

Star Trek: Discovery - Neue Folgen ab Januar 2018 | Staffel 1b

Doch natürlich erwarten die Fans die sechs verbleibenden Folgen von „Star Trek: Discovery“ – Staffel 1 mit großer Spannung, die wöchentlich ab dem 08. Januar 2018 bei Netflix zum Abrufen bereitstehen. Mit Folge 15 ist die Mission der "Discovery" noch lange nicht vorbei: Denn erst im vergangenen Monat bestätigte der US-Sender CBS, das eine zweite Staffel von „Star Trek: Discovery“ definitiv erscheinen soll. Bei einem Interview-Tag in London konnten wir mit Hauptdarstellerin Sonequa Martin-Green (Michael Burnham) und Produzent Aaron Harberts sprechen und den beiden erste Infos zu Staffel 2 der neuen „Star Trek“-Serie entlocken.

Sonequa Martin Green Star Trek Discovery
Was wartet auf Michael Burnham (Sonequa Martin-Green) in Staffel 2 von "Star Trek: Discovery"?          Netflix
 

Star Trek: Discovery – So anders wird Staffel 2

Für uns fühlt sich Staffel 2 so an, als würden wir einen ganz neuen Roman schreiben. Die Freude darüber ist natürlich riesig“, so Produzent Aaron Harberts im TVMovie.de-Interview. Während die 1. Staffel der Sci-Fi-Serie vor allem von der kriegerischen Auseinandersetzung mit den Klingonen handelt, soll sich Staffel 2 von „Star Trek: Discovery“ viel stärker zu den Wurzeln der Serie bewegen.

Natürlich haben wir uns gefragt: Was ist das nächste große Thema? Wer werden die neuen Figuren? Was wird der neue Konflikt? Die 1. Staffel dreht sich natürlich um das Hauptthema Krieg. Zwei Zivilisationen, die Klingonen und die Föderation, die im Konflikt stehen, obwohl sie sich nicht in allen Punkten unterscheiden. Und es ging auch darum, wie die Angst vor dem Unbekannten plötzlich Überhand nimmt. Genauso wie in der politischen Realität unserer Zeit“, so der Produzent.

 

Doch in Staffel 2 wird "Star Trek: Discovery" sich auch dem größten Wunsch der Fans öffnen, wie Aaron Herberts gegenüber TVMovie.de enthüllte: "Mir ist klar, dass viele Fans den Entdeckungs-Aspekt von ‚Star Trek‘ vermissen. Davon werden wir in Staffel 2 definitiv viel mehr sehen. Erforschung und Entdeckung, die Grundpfeiler des „Star Trek“-Universums, werden für uns im Mittelpunkt von Staffel 2 stehen und wir sind schon sehr gespannt, worauf das hinauslaufen wird.

Zunächst stehen jedoch zunächst die letzten sechs Folgen von Staffel 1 an. Und wie sich in den Interviews bewahrheitet hat, dürfen wir uns zumindest auf einen spektakulären Abschluss des Klingonen-Konfliktes gefasst machen. Die ersten neun Folgen von Star Trek: Discovery sind derzeit bei Netflix abrufbar. Interviews mit Hauptdarstellerin Sonequa Martin-Green und Jason Isaacs findet ihr bei uns.Alle Infos zum Netflix Abo und den Kosten erfahrt ihr in unserem Artikel. Neue Serien und Filme im November 2017 gibt es hier! Und weitere Tipps zu den besten Netflix-Serien erhaltet ihr entweder unter dem Link oder einfach im nachfolgenden Video:

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt