Fernsehen

"Star Trek 3" wieder mit J. J. Abrams als Regisseur?

J. J. Abrams, Zachary Quinto als Spock in "Star Trek"
Star Trek 3: JJ Abrams und Zachary Quinto (Getty) Getty

Bei einem Filmfestival war Zachary Quinto in Plauderlaune: Der Spock-Darsteller verriet einige überraschende Details zu "Star Trek 3"

Beim Galway-Filmfestival in Irland hat Zachary Quinto, der "Star Trek"-Spock, so einiges zum dritten "Star Trek"-Teil ausgeplaudert: "'Star Trek 3' wird nächstes Jahr gedreht, nehme ich an. Er soll viel schneller produziert werden als der letzte, das ist zumindest der Plan", sagte Quinto laut des Film-Portals "BuzzHub".

Bestätigt sei noch nichts. Für "Star Trek Into Darkness" hatte sich Regisseur J. J. Abrams nach dem ersten Teil ganze vier Jahre Zeit gelassen.

Wie nebenbei habe Quinto erwähnt, dass J. J. Abrams plane, bei "Star Trek 3" wieder Regie zu führen. Die Produktionsfirma Paramount soll alle Schauspieler darüber informiert haben. Weil J. J. Abrams mit "Star Wars VII" sehr eingespannt ist, galt es bisher als unwahrscheinlich, dass er auch die nächste "Star Trek"-Sequel als Regisseur verantworten würde.

Quintos Plauderlaune in dem Interview schien nicht abzunehmen: Er äußerte außerdem noch den Wunsch, mal bei "The Big Bang Theory" mitzuspielen.


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt