Fernsehen

Staffel 19 | "Um Himmels Willen"-Vorschau auf Folge 3 vom 21. Januar

Die neue Staffel von "Um Himmels Willen" ist da! Was euch wöchentlich in der Serie rund um Hanna Jakobi, Wolfgang Wöller und Co. erwartet, erfahrt ihr hier. 

Um Himmels Willen-Vorschau ARD 21. Januar
"Um Himmels Willen"-Vorschau für Dienstag, 07. Januar | Monatsvorschau © ARD/Barbara Bauried

"Um Himmels Willen" ist in diesem Jahr mit der sage und schreibe 19. Staffel zurück in den heimischen Wohnzimmern. Was die gewieften Nonnen rund um Schwester Hanna (Janina Hartwig) in den neuen Folgen alles im Schilde führen und wie Bürgermeister Wolfgang Wöller (Fritz Wepper) diesmal versucht, ihnen einen Strich durch die Rechnung zu machen, erfahrt ihr in unserer "Um Himmels Willen"-Wochenvorschau:

 

"Um Himmels Willen"-Vorschau für Dienstag, den 21. Januar

Staffel 19, Folge 3

Um Himmels Willen-Vorschau ARD 21. Januar
"Um Himmels Willen": Staffel 19, Folge 3. © ARD/Barbara Bauried

Im Kloster freuen sich alle, dass Schwester Claudia wieder zurückgekehrt ist, doch irgendetwas scheint mit ihr nicht zu stimmen. Besonders Schwester Lela macht sich Sorgen um ihre Freundin. Die Novizin Sina treibt voller Tatendrang die Planung des „Kultursommers“ voran. Seit einem Unfall sitzt der ehemalige Feuerwehrmann Andreas Obermaier im Rollstuhl und lässt seine Frau Franziska jeden Tag spüren, wie unglücklich er mit seiner Situation ist. Während sie ihn so gut es geht im Alltag unterstützen will, lässt er sie immer wieder abblitzen. Als ein Streit zwischen den Eheleuten im Klosterhof eskaliert, lässt Franziska ihren Mann kurzerhand bei den perplexen Nonnen zurück. Um den beiden etwas Abstand voneinander zu geben, schlägt Schwester Hanna vor, dass Andreas vorübergehend im Kloster bleibt, bis die Gemüter sich wieder beruhigt haben. Schwester Hanna versucht, ihm wieder Arbeit bei der Kaltenthaler Feuerwehr zu verschaffen. Doch alle Bemühungen scheinen zwecklos, denn Andreas will sich nicht helfen lassen. Währenddessen versucht der eifersüchtige Wöller noch immer, die Reparatur von Hubers Cabrio weiter hinauszuzögern, um einen Keil zwischen ihn und Isolde zu treiben. Als Wöller bei einem Wohltätigkeits-Golfturnier die Immobilienmaklerin Jenny Winter wiedertrifft, versucht sie, sich wieder bei Wöller einzuschmeicheln. Die Möglichkeit, dass hinter ihren Avancen weniger ein Interesse an seiner Person als an lukrativen Geschäften steckt, will er sich nicht eingestehen. Im Mutterhaus des Ordens ist die Stimmung gedrückt: Der Abgabetermin für Schwester Hildegards Roman rückt immer näher, doch bisher ist keine Seite geschrieben. Stolpe schleicht sich immer wieder inkognito ins Mutterhaus und entgeht dabei nur knapp Weihbischof Landkammer. Dessen Begeisterung über den geplanten „Kaltenthaler Kultursommer“ hält sich sehr in Grenzen. (Text: ARD)

 

"Um Himmels Willen"-Vorschau für Dienstag, den 28. Januar

Staffel 19, Folge 4

Um Himmels Willen-Vorschau ARD 28. Januar
"Um Himmels Willen": Staffel 19, Folge 4. © ARD/Barbara Bauriedl

Als Weihbischof Landkammer den Kaltenthaler Nonnen einen Überraschungsbesuch abstattet, sind diese wenig begeistert, was ihm leider nicht entgeht. Schwester Hanna ist mit Claudia gerade auf dem Weg zum Arzt, und Sina und Lela sind vertieft in ihre Komposition für den Kultursommer. Landkammer ist bestürzt über die Zustände im Kloster. Als sich wenig später auch bestätigt, dass Schwester Claudia tatsächlich schwanger ist, verkompliziert das die Lage im Kloster nur noch weiter. Anton Meissner benötigt dringend Schwester Hannas Hilfe. Nach einem Arbeitsunfall hat er seine Anstellung als Gemeindegärtner verloren. Für den ehemaligen Box-Profi steht seine Existenz auf dem Spiel, denn ohne seine Arbeit ist er vollkommen mittellos. Das Verhältnis zu seinem Sohn Frank ist zerrüttet. Der wirft seinem Vater vor, den Sport immer an die erste Stelle gesetzt zu haben. Als der Ex-Boxer erfährt, dass Franks Sohn Leon in seine Fußstapfen treten will, möchte er unbedingt mit seinem Enkel in Kontakt treten. Schwester Hanna soll ihm dabei helfen. Doch sein Sohn Frank ist strikt dagegen. Er glaubt nicht, dass sein Vater sich geändert hat. Noch immer gekränkt von ihrem Verrat, lässt sich Bürgermeister Wöller dennoch auf ein Golfspiel mit der Immobilienmaklerin Jenny Winter ein. Nach langem Bitten gibt Wöller Hubers Cabrio aus der Werkstatt frei. Doch Hubers Freude wird schnell getrübt, als er erfährt, dass Isolde sich einen anderen Partner für ihre Tour nach Monte Carlo gesucht hat. Dass Schwester Hildegard mit ihrem Roman nicht vorankommt, gibt Oberin Theodora immer mehr Grund zur Sorge. Weihbischof Landkammer möchte einen Blick in die Finanzen des Magdalenen-Ordens werfen, um die steht es aktuell sehr schlecht. Doch in letzter Minute hat ausgerechnet Stolpe die zündende Idee für das Ende von Schwester Hildegards Kriminalroman. (Text: ARD)

 

"Um Himmels Willen"-Recap: Das geschah bislang in Staffel 19

Ihr habt eine Folge von "Um Himmels Willen" verpasst? Kein Problem! Hier erfahrt ihr, was bislang in der neuen Staffel geschah.

Das Geschah bei "Um Himmels Willen" am 07. Januar - Staffel 19, Folge 1

Um Himmels Willen Vorschau auf Folge 1, Staffel 19
"Um Himmels Willen": Staffel 19, Folge 1. © ARD/Barbara Bauriedl

Endlich gehört Kloster Kaltenthal wieder dem Magdalenen-Orden! Schwester Hanna und ihre Mitschwestern stürzen sich mit Begeisterung in ihr neues Projekt: Sie wollen neben dem Hofladen den ersten „Kaltenthaler Kultursommer“ veranstalten, um für mehr Einnahmen zu sorgen. Diese kann der Orden gut gebrauchen, denn ein Sturm samt Erdbeben hat dem Klosterturm erheblich zugesetzt und die bevorstehende Rechnung für die Reparaturen droht immer höher zu werden. Schwester Hildegard hat mit einer Schreibblockade zu kämpfen. Hatten sich bis jetzt ihre Bücher wie von selbst geschrieben, will ihr für ihren neuen Kriminalroman einfach nichts einfallen. Dabei kann der Orden auf die zusätzlichen Einnahmen nicht verzichten. Eva Angermeier möchte unbedingt im Kloster Kaltenthal ihren Traum von einer berauschenden Märchenhochzeit verwirklichen, womit sie auf wenig Verständnis bei ihrer Schwester Katja trifft. Denn Eva scheint gar nicht zu realisieren, wie sehr ihr Vater Ernst sowohl emotional als auch finanziell unter Druck steht. Nachdem er auf dem Weg zum Traualtar zusammenbricht und die Hochzeit abgebrochen werden muss, eskaliert im Krankenhaus der Streit zwischen den Geschwistern. Schwester Hanna bittet Bürgermeister Wöller, Katjas Patenonkel, um Hilfe. Der hat eigentlich keine Zeit für die Familienstreitigkeiten der Angermeiers. Er nimmt Alex Rauscher, den Neffen eines alten Freundes und EU-Abgeordneten, unter seine Fittiche und erhofft sich Fördergelder für Kaltenthal durch sein neuestes Projekt – den Wiederaufbau einer Burg. Im Mutterhaus stehen Veränderungen bevor: Bischof Rossbauer verkündet seinen Rückzug in den Ruhestand, Weihbischof Landkammer übernimmt kommissarisch seinen Posten und zeigt sich von den unkonventionellen Zuständen im Magdalenen-Orden alles andere als begeistert. Nachdem Gloria Wachowsky, die ehemalige Novizin Sina, aus dem Zeugenschutz entlassen wurde, steht sie nach einer Pilgerreise überraschend im Büro von Oberin Theodora. Sie möchte wieder Novizin im Kloster werden – diesmal richtig! (Text: ARD)

Das Geschah bei "Um Himmels Willen" am Dienstag, den 14. Januar - Staffel 19, Folge 2

Um Himmels Willen-Vorschau ARD 14. Januar
"Um Himmels Willen": Staffel 19, Folge 2. © ARD/Barbara Bauriedl

Da die Schwestern nicht auf Unterstützung aus dem Rathaus hoffen, beschließen sie, einen Testlauf für den „Kultursommer“ zu organisieren, um mögliche Sponsoren zu gewinnen. Begeistert stürzen sich alle in die Vorbereitungen. Nur Schwester Felicitas ist anderweitig beschäftigt: Dass ihr Online-Pokern aufgeflogen ist, sieht sie als Bestrafung Gottes für ihre Sünden – nun ist sie Tag und Nacht ins Gebet vertieft. Große Freude macht sich dagegen breit, als überraschend die ehemalige Novizin Claudia vor der Tür steht. Sie möchte Jens Lehner endgültig hinter sich lassen und ins Kloster zurückzukehren. Schwester Hanna bekommt Besuch von Christian Müller, der ihre Hilfe benötigt. Der junge Mann möchte unbedingt mit seiner Freundin Rebecca Petersen zusammenziehen. Doch die Tatsache, dass sie beide das Down-Syndrom haben, vergrößert ihre Chancen auf dem Wohnungsmarkt nicht gerade. Schwester Hanna versucht, durch Bürgermeister Wöller eine Sozialwohnung für die beiden zu bekommen – ohne das Wissen von Rebeccas Eltern. Max und Sonja Petersen sind jedoch strikt dagegen, zumal Rebecca Diabetes hat und regelmäßig Medikamente einnehmen muss. In ihrer Verzweiflung laufen die jungen Verliebten gemeinsam weg und halten sich versteckt. Bürgermeister Wöller fühlt sich von seinem Spezl Huber vernachlässigt, der trotz Wöllers Manipulationsversuchen jede freie Minute mit seiner Angebeteten Isolde verbringt. Und auch Frau Laban versteht sich für seinen Geschmack ein bisschen zu gut mit dem jungen Referenten Alex Rauscher. Wöller versucht, Huber mit der Aussicht auf ein lukratives Geschäft zu locken. Gemeinsam suchen sie heimlich im Kloster Kaltenthal nach Hinweisen auf eine alte Burgruine. (Text: ARD)

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt