VOD

"Spuk in Hill House"-Staffel 2 eine Anthologie? | Das sagt Michiel Huisman!

Im Halloween-Oktober hat Netflix die Horror-Serie "Spuk in Hill House" veröffentlicht. Wird es eine 2. Staffel geben? Hier erfahrt ihr, was uns Darsteller Michiel Huisman im Interview verriet!

Spuk in Hill House: Michiel Huisman (Steven)
Bekommt Netflix "Spuk in Hill House" eine zweite Staffel? Worum es gehen könnte, verriet uns Michiel Huisman. Netflix/Tina Rowden

Die ersten haben sie schon durchgesuchtet, Netflix neueste Eigenproduktion "Spuk in Hill House". Die Horror-Serie, die lose auf der gleichnamigen Novelle von Shirley Jackson basiert, lädt schon vor Halloween zum Gruseln ein. Statt mit genretypischen jump scares sorgt sie mit dunklen Familiengeheimnissen und unverarbeiteten Kindheitstraumata für durchgängige Gänsehautatmosphäre, weshalb sich die Geschichte wohl eher als ein zehnstündiges Familiendrama mit Geistern beschreiben lässt.

Auch "Game of Thrones"-Star Michiel Huisman war Teil des "Spuk in Hill House"-Casts. Der gebürtige Niederländer verkörpert Steven Crain, eines von fünf inzwischen erwachsenen Geschwistern. "Steven ist ein Skeptiker, der in einem Haus aufgewachsen ist, von dem jeder behauptet, dass es dort spukt. Er hat nie daran geglaubt. Lange hat er sich erfolglos als Autor versucht – bis er dieses eine Buch über seine Kindheit geschrieben hat, das seine Karriere ankurbelte", so der Schauspieler im Interview mit TV Movie Online.

Der Mime selbst ist wie seine Figur skeptisch, wenn es um Übernatürliches geht. Da ist es schon beinahe ironisch, dass ausgerechnet er im Mittelpunkt eines der ersten und wenigen jump scare-Momente stand: Als seine Figur, Steven, am Ende eines langen Tages nach Hause kommt, taucht plötzlich seine tote Schwester in der Ecke seines Wohnzimmers auf.

"Das war ziemlich aufregend, weil der Titel der ersten Episode „Steven sees a ghost“ heißt und die gesamte Folge auf diesen großen Moment hinarbeitet. Wie also spielst du jemanden, der jemanden sieht, der gar nicht da ist? Das ist echt kompliziert!", erzählte uns Michiel Huisman. "Ich bin froh, dass es offenbar geklappt hat!"

 

"Spuk in Hill House"-Staffel 2: Was Darsteller Michiel Huisman verrät!

Spuk in Hill House: Familie Crain
Seit Familie Crain in das "Hill House" gezogen ist, wird sie von Geistern heimgesucht.         Netflix

Ob der Schauspieler jetzt, da er Übung in solcherlei Szenen hat, wohl auch in der zweiten Staffel für Herzrasen und kalte Schauder sorgen wird? Wir hakten nach und wollten wissen, ob weitere Folgen der Netflix-Serie geplant sind - schließlich schließt das Staffelfinale eine Fortsetzung nicht aus:"Natürlich besteht die Möglichkeit, dass es eine zweite Staffel geben wird. Wir müssen wohl abwarten, wie das Publikum reagiert. Wenn es ein Erfolg wird, wird es mit Sicherheit auch eine zweite Staffel geben."

Weiter verriet uns Michiel Huisman: "Ich bin ein großer Fan von Anthologie-Serien und könnte mir vorstellen, dass in einer nächsten Staffel auch andere Figuren auftreten könnten als jetzt."

"Spuk in Hill House" a la "True Detective"? Durchaus machbar. So könnte Regisseur Mike Flanagan in der nächsten Staffel die Vorgeschichte des verfluchten Gemäuers und seiner Erbauer, den Hills, beispielsweise näher beleuchten.

Auch eine Fortführung der Crain-Familiengeschichte wäre denkbar, immerhin wurde Olivias "Tee"-Stunde noch nicht bis ins Detail durchgekaut und könnte unter ihren Kindern für ordentlich Diskussionsstoff sorgen. Ebenfalls vorstellbar: Ein Zeitsprung in die Zukunft, in welcher Stevens Kinder ihre Erfahrungen mit "Hill House" machen - immerhin ist ihr Vater der Besitzer des zerfallenen Gebäudes.

So oder so, wir hoffen, dass Netflix die 2. Staffel ganz schnell in Auftrag gibt!

 

von Sophie Piper 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt