Kino

Sony kündigt "Angry Birds"-Kinofilm für 2016 an

Sony kündigt "Angry Birds"-Kinofilm für 2016 an
Sony kündigt "Angry Birds"-Kinofilm für 2016 an

Sony Pictures konnte den Bieterwettstreit um das begehrte Filmprojekt für sich entscheiden und wird mit Rovio Entertainment einen Kinofilm nach dem

Sony Pictures konnte den Bieterwettstreit um das begehrte Filmprojekt für sich entscheiden und wird mit Rovio Entertainment einen Kinofilm nach dem populären und äußerst erfolgreichen Videospiel Angry Birds entwickeln. Viel ist über das Filmprojekt noch nicht bekannt, nur soviel steht schon fest: Er kommt am 1. Juli 2016 weltweit in die Kinos. Angry Birds begann als kleines Spiel für Unterwegs seine Karriere im Jahr 2009 als App für Smartphones und erfreute sich schnell einer weltweiten Fangemeinde. Mittlerweile gibt es zahlreiche Erweiterungen von den kleinen Vögeln, die sich gegen die Eierklauenden grünen Schweineköpfe zur Wehr setzen müssen. Da sind zum einen die Erweiterungen zu Weihnachten, Halloween und Ostern. Rovio Entertainment entwickelte auch auch eine Edition nach der "Star Wars"-Saga mit schwingenden Lichtschwertern und eine Spiel mit Papageien gegen Affen nach dem Animationshit "Rio". Bis heute werden mehr als 1,7 Billionen Downloads verzeichnet. Inzwischen hat Rovio Entertainment eine Trickfilmserie "Angry Birds Toons" entwickelt. Nun soll ein animierter Kinofilm Angry Birds in 3D folgen. Für die Produktion sind John Cohen und David Maisel mit an Bord, die sich bereits für die erfolgreichen Kinofilme "Ich - Einfach unverbesserlich" und "Iron Man" verantwortlich zeigten. Die Suche nach einem Regisseur kann nun beginnen.


Tags:
TV Movie empfiehlt