Stars

Sommerhaus der Stars: Rassismusvorwürfe nach Drogen-Eklat

Lisha und Lou bezeichnen Michael Tomaschautzki nach den Drogen-Vorwürfen im Sommerhaus als Rassisten.

Sommerhaus der Stars Michael Tomaschautzki
Michael Tomaschautzki muss sich Vorwürfe von Lisha anhören. Foto: TVNOW

Das RTL „Sommerhaus der Stars“ ist lange abgedreht aber der zwischen den Kandidaten entbrannte Streit nimmt einfach kein Ende. Besonders das YouTube-Pärchen Lisha & Lou stehen dabei immer wieder im Fokus. Nachdem Lisha in den letzten Tagen und Wochen von vielen Kandidaten der Lüge bezichtigt wurde – am Ende sogar von ihrer eigenen Mutter, wechselt sie nun die Rolle und erhebt selbst schwere Vorwürfe gegen einen der Mitbewohner.

 

Lisha bezeichnet Michael Tomaschautzki als Rassisten

Sommerhaus Lisha Lou Wiedersehen
Lisha (rechts) rechnet ab. Foto: TVNOW

Sommerhaus-Bewohner Michael Michael Tomaschautzki hatte öffentlich den Verdacht geäußert, dass Lou während der Dreharbeiten für das Sommerhaus Drogen genommen haben soll: „Es roch dort öfters (wie z.B. vor einer Nominierung) nach Marihuana!“ Das wollen Lisha & Lou offensichtlich nicht auf sich sitzen lassen und schießen direkt zurück. In einer Instagram-Story schreiben die beiden: „Wir fordern den aggressiven Rassisten zu einem öffentlichen Drogentest heraus! Inklusive Lügendetektor, ob er das N-Wort benutzt hat.“

Lisha und Lou
Lisha und Lou wehren sich mit Gegenvorwürfen. Foto: Instagram @lishaandlou_the_originals

Doch das ist noch nicht alles: Lisha und Lou werfen ihm auch Alkoholprobleme vor und bezeichnen ihn öffentlich als Rassisten. Seine „billige Kiff Story“, wie die beiden sie bezeichnen, sei zudem unglaubwürdig – immerhin hätte keiner der 16 anderen Bewohner oder die 79 Kameras etwas gesehen. „Na Michi, was sagst du? Unterziehst du dich mit uns einem öffentlichen Drogentest und Lügendetektor? Du liebst doch Presse, du Lappen“, schreiben Lisha und Lou weiter. Ob Micha sich auf die „nette“ Einladung einlässt?

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt