Stars

"Soap"-Star Richard Libertini ist gestorben

50 Jahre dauerte Richard Libertinis schauspielerische Karriere, in nahezu 120 Produktionen spielte der US-Amerikaner mit. Nun ist er im Alter von 82 Jahren gestorben.

Richard Libertini
Richard Libertini starb mit 82 Jahren /Getty Images

1966 feierte Richard Libertini sein Schauspiel-Debüt in einem Off-Broadway-Stück. Zwei Jahre später stand er für den Film "Die Nacht, als Minsky aufflog" vor der Kamera. In den folgenden fünf Jahrzehnten spielte Libertini in Dutzenden Serien und Spielfilmen mit. Am bekanntesten sind die 70er-Jahre-Serie "Drei Engel für Charlie", Krimi-Hits "Quincy", "Law & Order", "Numb3ers" und "Mord ist ihr Hobby" und die Comedy "Soap" (dt: Die Ausgeflippten). 1996 bekam er eine Gastrolle im Star Trek-Ableger "Star Trek: Deep Space Nine".

Seine filmischen Produktionen umfassten unter anderem "Fletch - Der Tausendsassa" mit Chevy Chase, "Fegefeuer der Eitelkeiten" mit Tom Hanks und "Nell" mit Jodie Foster. Letztes Jahr stand er noch für die TV-Serie "Aquarius" vor der Kamera. Richard Libertini hinterlässt eine Ex-Frau und einen Sohn.



Tags:
TV Movie empfiehlt