Fernsehen

So unterschiedlich verdienen die Stars bei "Promi Big Brother!

Der Promi-Status der Insassen der aktuellen "Promi Big Brother"-Staffel ist so unterschiedlich wie ihre Gehälter. Bis zu 90.000 Euro verdient der Eine mehr als der Andere. Doch wer ist der größte Abräumer?

Promi Big Brother
Desirée Nick, Menowin Fröhlich und David Odonkor konnten unterschiedliche Gehälter aushandeln Getty Images

Ob es an dem Maß der Bekanntheit liegt oder einer optimalen Verhandlungsstrategie liegt - man weiß es nicht. Sicher ist aber laut "Bild", dass die Kandidaten der neuesten Ausgabe von "Promi Big Brother" unterschiedlich hohe Gagen für ihre Teilnahme bekommen. So soll "Jenseits von Eden"-Barde Nino de Angelo satte 105.000 Euro abkassieren.

"Herzilein" Wilfried Gliem soll mit 100.000 Euro entlohnt werden, während Ex-Fußballprofi David Odonkor und Ex-Party-König Michael Ammer jeweils 95.000 Euro bekommen sollen. Kabarettistin Desirée Nick liegt laut "Bild" bei 90.000 Euro. Schauspielerin Anja Schüte könne sich über 70.000 Euro freuen und Judith Hildebrandt über 40.000 Euro. 10.000 Euro weniger sollen auf den Konten von Ex-DSDS-Kandidat Menowin Fröhlich, Ex-Bachelor-Kandidatin Sarah Nowakund Ex-Tennisprofi Daniel Köllerer landen. 

Am schlechtesten kommen Ex-"Berlin Tag & Nacht"-Darstellerin Julia Jasmin "JJ" Rühle und Society-Sternchen Nina Kristin Fiutak weg. Ihr Gehalt soll bei läppischen 15.000 Euro liegen. Dennoch kein schlechter Lohn, insbesondere für Millionärstöchterchen Nina Kristin, die laut Daniel Köllerer "nur blöd ein Loch in die Wand" schaut.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt