Kino

Snoopy & Charlie Brown kommen ins Kino

Snoopy & Charlie Brown kommen ins Kino
Snoopy & Charlie Brown kommen ins Kino (Warner Home) Warner Home

Craig Schulz, Sohn von Schöpfer Charles M. Schulz, bringt Snoopy, Charlie Brown, Lucy, Linus & Co., die Helden des Kult-Comics "Peanuts", endlich auf die große Leinwand!

In 75 Ländern schlugen täglich fast 400 Millionen Fans die Zeitung nicht wegen Nachrichten, Wetterbericht oder etwa der Seite 3 auf - sondern wegen der Abenteuer des ewig vom Pech verfolgten Antihelden Charlie Brown, seines umtriebigen Hundes Snoopy, dem ewig Daumen lutschenden Schmusedeckenkuschler Linus, Schreckschraube Lucy, Pianist Schröder und Vögelchen Woodstock: Die "Peanuts" von Charles M. Schulz sind der meistgelesene Comic-Strip aller Zeiten. Das erste Mal kämpften sich die minimalistisch gezeichneten Figuren mit den Riesenköpfen 1950 durch die Widrigkeiten des amerikanischen Vorstadtkinderlebens. Fünfzehn Jahre später gab es den ersten großen TV-Auftritt im ersten von vielen Peanuts-Specials, die mit dem Fernseh-Oscar Emmy ausgezeichnet wurden. Höchste Zeit also, dass Charlie Brown seine vergeblichen Baseball-Versuche und Linus die Suche nach dem großen Kürbis endlich auch im Kino unternehmen: Filmriese 20th Century Fox will die Peanuts 2015 auf die große Leinwand hieven - ein Projekt, das mit seinen groben Strichmännchen und knalligen Farben völlig gegen den Trend läuft, der 3D-Computeranimation in nahezu fotorealistischer Auflösung vorschreibt.

 

Grob, gröber, Peanuts!

Dass die Peanuts dennoch auch im Kino der besonderen Ästhetik von Schöpfer Charles M. Schulz treu bleiben, dafür sorgt dessen Sohn: Craig Schulz schreibt das Drehbuch zum Peanuts-Film. "Wir arbeiten schon seit Jahren an dem Projekt", verrät Schulz. "Jetzt haben wir zum ersten Mal das Gefühl, dass die Zeit dafür reif ist und dass wir genau die richtige Technik gefunden haben, die wir brauchen, um einen echten Peanuts-Film machen zu können." Regie wird Steve Martino führen, der gerade mit Ice Age 4 - Voll verschoben einen großen Animationserfolg verbucht und zuvor die anspruchsvolle Kinderbuchverfilmung Horton hört ein Hu! umsetzte. Scheint also ganz so, als hätte sich der ewigen Miesepeter Charlie Brown mit seinem berühmtesten Zitat am Ende doch vertan: "Das Leben ist voller Möglichkeiten, aber du kriegst nie eine…"



Tags:
TV Movie empfiehlt