News

Die beste Smart Home Heizung für dein vernetztes Zuhause

Du möchtest in deinem eigenen Zuhause smarter heizen und so jährlich viel Geld bei den Heizkosten sparen? Dann eignen sich smarte Erweiterungen in Form von flexibel steuerbaren Thermostaten: Eine Smart Home Heizung. Hier findest du gefragte und gute Modelle.

Smart Home Heizung
Ganz bequem vom Sofa die Temperatur einstellen? Geht mit einer Smart Home Heizung! /Foto: iStock / Halfpoint
 

Das Wichtigste in Kürze:

  1. Mit Smart Home Erweiterungen für die Heizung lassen sich hohe Energiekosten vermeiden.
  2. Hierfür können einfach Thermostate angebracht werden, die per WLAN, Funk und über eine App gesteuert werden können.
  3. Ein weiterer Vorteil: Bereits von unterwegs lässt sich die Heizung regulieren, sodass es bei der Ankunft zu Hause stets wohlig warm ist.
  4. Besonders praktisch wird es, wenn du schon andere Smart Home Geräte oder einen Sprachassistenten besitzt. Denn damit kannst du deine Heizung sogar über Sprachbefehl gesteuert werden.
 

Smart Home Heizung im Check

Eine Smart Home Heizung ist längst keine Seltenheit mehr: Inzwischen bieten zahlreiche Anbieter Smart Home Produkte für das Aufrüsten für das eigene Heizungssystem an. Im Folgenden zeigen wir dir, welche von ihnen besonders gut zum Sparen und effektiven Heizen geeignet sind.

Bosch Smart Home Starter Set für die Heizung

Mit dem Smart Home-Starter-Set von Bosch kannst du deine Heizung noch individueller steuern und so Energiekosten senken. Dank des mitgelieferten Smart Home Controllers, der mit dem heimischen WLAN verbunden wird, lassen sich die zwei mitgelieferten Heizungsthermostate einfach per App bedienen. Steht die Tür oder das Fenster offen, erhältst du eine Nachricht auf dein Smartphone, zudem wird die Heizleistung angepasst, um Energie zu sparen.

„Nach einer Woche Betrieb möchte ich den Komfort des Systems nicht missen, zum Beispiel abends vom Bett aus alle Heizungen im Wohnzimmer mit einem Fingertipp auf dem Tablet für die Nacht herunterzuregeln“, so ein zufriedener Amazon-Käufer.

Die Fakten im Überblick:

●    1 Smart Home Controller inklusive Netzteil
●    1 Tür-/Fensterkontakt
●    2 Heizkörperthermostate
●    Thermostate manuell oder per App steuerbar

Könighaus Infrarot-Heizungssystem und Smart Home Heizungsthermostat

Du möchtest einen Raum mit einer einfach zu installierenden Smart Home Heizung ausstatten und diese per App bedienen? Dann könnte die Infrarot-Heizung von Könighaus mit beigelegter Smart Home-Steckdose das richtige Produkt für dich sein. Der Heizkörper versorgt einen acht bis 16 Quadratmeter großen Raum elektrisch mit Wärme – die Intensität kann auch von unterwegs dank der mit dem WLAN verbundenen Steckdose über das Smartphone reguliert werden.

Ein Kunde schreibt: “Endlich im Bad die richtige Temperaturen, genauso wie ich es will. Ohne erst jedes Mal die Heizung zu schalten. Super einfache Installation, Stecker rein und fertig.”

Die Fakten im Überblick:

●    Infrarot-Heizung mit Smart Home-Steckdose
●    Digitalthermostat erlaubt 7-Tage-Planung
●    Heizkörper besonders gut geeignet für Allergiker (keine Staubaufwirbelung)

innogy SE Smart Home Heizungsthermostat

Eine besonders einfache Smart Home Heizung: Das innogy SE Heizungsthermostat kommt ohne zusätzliche Controller oder Basisstationen aus und funktioniert gleich, sobald es an der Heizung aufgeschraubt und mit dem WLAN verbunden wird. Zudem ist das System leicht erweiterbar: In Kombination mit einem zusätzlich erhältlichen Tür- und Fenstersensor kann das Thermostat die Heizung während des Lüftens herunterregeln und dank der Feuchtigkeitsmessung vor Schimmelbefall schützen.

“Alles top, somit ist nun die ganze Wohnung ausgestattet! Leichte Installation alles perfekt”, schreibt ein Kunde auf Amazon. Zudem soll die Smart Home Heizung sehr leise sein.

Die Fakten im Überblick:

●    1 Heizungsthermostat
●    programmierbare Temperaturregelung
●    integrierte Feuchtigkeitsmessung
●    Steuerung über WLAN, über Fernbedienung und per App

Honeywell Smart Home Heizungsregler

Mehr Komfort, bessere Kontrolle und geringere Heizkosten: Dieses Starter-Paket ist für den Betrieb mit Heizkörpern und Fußbodenheizungen geeignet. Besonders praktisch für unterwegs: Nach der Einrichtung des zentralen Bedienpanels mit WLAN-Funktion lassen sich die beiden mitgelieferten Heizungsthermostate auch ganz einfach per App steuern. So lässt sich auch im Urlaub überprüfen, ob die Heizung vor dem Verlassen der Wohnung wirklich heruntergedreht wurde.

Die Fakten im Überblick:

●    1 zentrales Bediengerät mit Netzteil
●    2 Heizungsthermostate
●    Sprachbefehle über Amazon Alexa möglich
●    mobiler Zugriff über Smartphone und Tablet
●    individualisierbare Heizüläne für bis zu 12 Räume

 

Welche Smart Home Heizung ist die richtige für mich?

Vor dem Kauf einer Smart Home Heizung ist gut zu wissen: Noch immer arbeiten viele Hersteller mit unterschiedlichen Technologien. Das bedeutet, dass nicht alle Heizungsthermostate auch miteinander kompatibel sind. Möchtest du dein Smart Home im Laufe der Zeit weiter aufrüsten, solltest du dir also im Vorfeld Gedanken über die Vor- und Nachteile der jeweiligen Anbieter machen. Überlege dir deshalb am besten, was dein Smart Home können sollte: Genügt dir eine Heizungssteuerung per App oder möchtest du mit Tür- und Fenstersensoren weitere smarte Funktionen nutzen?

Einige Nutzer schwören auf autarke Produkte, die ohne zentrales Bedienelement funktionieren, andere wünschen sich dagegen ein WLAN-kompatibles Wandpanel, das auch per Funk mit den Heizungsthermostaten kommuniziert. Dies haben jedoch alle Produkte gemeinsam: Sie unterstützen dich dabei, deinen Energieverbrauch möglichst gering zu halten, dein Zuhause angenehm zu heizen und sie geben dir unterwegs mehr Kontrolle und Sicherheit.

 

Was ist der Vorteil einer Smart Home Heizung?

Kurz gesagt: Ein solches Heizungssytem hat nur Vorteile. Die Thermostate sind meistens mit intelligenten Sensoren ausgestattet, die deine Heizung immer optimal regulieren. Damit hast du den Energieverbrauch immer im Blick und kannst diesen optimieren um somit Geld zu sparen. Außerdem kannst du deine Heizung bequem von unterwegs steuern. Du kommst aus dem Urlaub wieder und willst, dass die Wohnung warm ist, wenn du ankommst? Dann musst du nur per App die Heizung anschalten und schon hast du immer perfekte Wohlfühltemperaturen.

Wenn du einen Sprachassistenten wie zum Beispiel Alexa besitzt, kannst du die Heizung sogar per Sprachsteuerung kontrollieren. Ein riediger Vorteil, denn dann musst du das Sofa praktisch nicht mehr verlassen. Mehr Komfortgewinn geht gar nicht.

Außerdem hast du die möglichkeit smarte Heizpläne anzulegen mit denen du deine Wohnräume ganz individuell und energiesparend beheizen kannst und die Heizkörper über App oder ein Raumthermostat aufeinander abstimmen. Entsprechend kannst du auch Heizzeiten einstellen, zum Beispiel dass die Heizung zu einer bestimmten Zeit morgens anspringt und abends wieder aus geht. Auch das spart einiges an Energie.

 

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Wenn du dein Zuhause smart aufrüsten willst, gibt es ein paar Kleinigkeiten, die du an deinem neuen Gerät unbedingt berücksichtigen solltest.

Heizsystem

Hast du schon einen Heizkörper, den du umrüsten willst oder willst du dir eine komplett neue Heizung zulegen? Beide Optionen bestehen: Entweder du besorgst dir ein smartes Heizthermostat oder ein komplettes Heizystem inklusive Wärmeerzeuger. Das ist aber wesentlich teurer als bestehende Modelle aufzurüsten.

Heizkörperthermostat oder Wandthermostat?

Wie im vorherigen Punkt beschrieben, ist das richtige Thermostat das A und O für deinen Komfort. Auch hier hast du mehrere Möglichkeiten: Du kannst dir mehrere programmierbare Heizkörperthermostate zulegen, die über einen Funkstandard miteinander verbunden sind. Dafür brauchst du dann aber auch eine smarte Steuerzentrale. Das kann zum Beispiel dein Smartphone sein. Die zweite Möglichkeit ist ein Wandthermostat. Oder auch Raumthermostat. Diese bringst du einfach an einer Wand an und stellst zentral die Temperatur ein. Das Wandthermostat "kommuniziert" dann mit dem Heizkörper und heizt diesen entsprechend hoch oder schaltet ihn aus.

Heizungssteuerung

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Heizungssteuerung. Wird die Heizung über eine Steuerzentrale kontrolliert? Das kann zum Beispiel eine App auf deinem Smartphone sein. Eine weitere Option sind Sprachassistenten wie Alexa, Siri und Co. Diese funktionieren per Sprachsteuerung und setzen dann den Befehl automatisch um.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt