Stars

"Skyfall"-Star Albert Finney ist tot

Von "Erin Brockovich" bis "Skyfall": Albert Finney war in vielen großen Produktionen zu sehen. Jetzt ist der Schauspieler gestorben.

"Skyfall"-Star Albert Finney ist tot
Albert Finney war fünf Mal für einen Oscar nominiert. Foto: Getty Images

Wie seine Familie gegenüber Associated Press bestätigte, starb der Leinwandstar am Freitag im Alter von 82 Jahren. Er "verstarb friedlich nach kurzer Krankheit mit seinen Liebsten an seiner Seite", so seine Angehörigen gegenüber der Presseagentur. Albert Finney erhielt 2007 die Diagnose Nierenkrebs.

 

Albert Finney: Von "Skyfall" bis "Bourne"

Albert Finney gehörte zu den ganz großen Stars in Hollywood und war in während seiner Karriere in vielen namenhaften Produktionen zu sehen. Nachdem er zunächst auf der Theaterbühne stand, feierte er später auch mit Filmen Erfolge. Sein Durchbruch gelang ihm mit dem Film "Der Komödiant" (1960).



Danach folgte die britische Komödie "Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen", für die er seine erste Oscarnominerung erhielt. Danach wurde er noch vier weitere Male für einen Oscar nominiert: "Mord im Orient-Express" (1975), "Ein ungleiches Paar" (1983), "Unter dem Vulkan" (1985) und "Erin Brockovich" (2001). 

Seine letzten Engagements hatte Albert Finney in dem James Bond-Film "Skyfall" und "Das Bourne Vermächtnis" aus dem Jahr 2012. Er hinterlässt seine Frau  Penelope und seinen Sohn Simon. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!