Stars

"Simpsons", "Augsburger Puppenkiste" &. Co.: Donald Arthur ist tot

Er war Schauspieler und lieh zahlreichen Film- und Fernsehikonen wie Kent Brockman in „Simpsons“ seine Stimme: Nun ist Donald Arthur gestorben.

Er gab den Figuren unserer Kindheit ihre unverwechselbare, tief tönende Stimme: Donald Arthur ist in der Nacht auf Donnerstag im Alter von 79 Jahren in seinem Haus in München gestorben, so „Der Standard“ und beruft sich auf "NichtLustig"-Cartoonisten Joscha Sauer. Mit ihm stirbt eine der unverkennbarsten Synchronsprecher Deutschlands, dessen Stimme über Jahrzehnte unser Filmerleben prägte.

Donald Arthur
Donald Arthur war die deutsche Stimme von Nachrichtensprecher Kent Brockman bei "Simpsons". Nun ist er gestorben.


1937 in New York geboren, lebte Donald Arthur bereits seit über 50 Jahren in Europa. Hier war er nicht nur als Synchronsprecher tätig – er schauspielerte auch, unter anderem in „Margarete Steiff“,  war Opernsänger und Autor. 

Die Stimme unserer Kindheit

Seine einzigartige Stimme ist vielen von uns nicht zuletzt aus unserer Kindheit ein Begriff: So lieh er beispielsweise dem Kanaligator im „Augsburger Puppenkiste“-Spilfilm, dem Nachrichtensprecher Kent Brockman in „Die Simpsons“, dem Chefkoch in „South Park“ und dem Butler in „Graf Duckula“ seine Stimme. Auch in den NichtLustig-Cartoons von Joscha Sauer verlieh er den Yetis sprachlich ihren besonderen, liebenswert-naiven Touch. Zudem übernahm er die Rolle des Gusteau im Pixar-Film „Ratatouille“.

Doch Donald Arthur konnte nicht nur Zeichentrick: So synchronisierte er unter anderem Peter Ustinov, James Earl Jones und Orson Welles. Umgekehrt übersetzte er Gustl Bayrhammer, Günter Strack und Walter Sedlmayr ins Englische. Selbst in Videospielen war er zu hören.

Seine Stimme bleibt unvergessen…

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt