Kino

Simon Pegg verulkt Enterprise-Crew

In puncto Humor kennt der britische Komiker keine Gnade. Das mussten auch seine Kollegen Benedict Cumberbatch, Zachary Quinto und Zoe Saldana feststellen.

Mag die Story zum neuen Abenteuer der Enterprise "Star Trek Into Darkness" auch noch so düster werden - während der Dreharbeiten schien die Stimmung jedoch bestens gewesen zu sein. Dafür sorgte nicht zuletzt Set-Clown Simon Pegg, der es angeblich nicht lassen konnte, seine Kollegen nach Kräften zu verulken.

Worauf er offensichtlich auch noch ausgesprochen stolz ist: "Ich bin der größte Witzbold", zitiert ihn jetzt der Daily Mirror. Sein Meisterstück: Eine Gruppenverhöhnung der versammelten Enterprise-Stars Benedict Cumberbatch, Zachary Quinto und Zoe Saldana.

"Ich habe erst Benedict Cumberbatch davon überzeugen können, dass man in der Anlage, in der wir arbeiteten, eine spezielle Creme tragen müsse, um nicht radioaktiv verstrahlt zu werden. Also trugen er, Zachary Quinto und Zoe Saldana sie prompt auf." Und Chris Pine, der Captain der Crew? Steckte mit ihm unter einer Decke: "Ich und Chris haben mit dem Scherz buchstäblich den ganzen Cast drangekriegt. Wir nannten es die Neutronen-Creme und die ganze Crew ist darauf angesprungen. Wir hatten davon kleine Töpfchen vorbereitet. Benedict hat einen ganzen Morgen mit Cremeflecken auf seinem Gesicht gedreht - das war ein Spaß."

Alles lacht, einer löhnt...


Ob Regisseur J.J. Abrams es ebenso lustig gefunden hat, der für Spaß und Verzögerung ja letztlich aufkommen musste, ist nicht bekannt. Ab 16. Mai können sich alle Trekkies davon überzeugen ob die entsprechende Szene noch mal nachgedreht wurde - oder ob die Crew zumindest an einer Stelle des Films ihre Leinwand-Abenteuer mit Tupfen im Gesicht besteht.


Hier gibts das animierte Plakat zu "Star Trek - Into Darkness":


Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!