Fernsehen

Simon Gosejohanns neue Show "Fake Reaction" erwischt miesen Start

Eigentlich hatte RTL 2 geplant, die neue Show "Fake Reaction - Einer täuscht immer!" im erfolgsversprechenden Umfeld von "Popstars" zu zeigen. Doch als sich das als Flop herausstellt, startete das neue Format nach einer neuen Erfolgs-Hoffnung...

Fake Reaction schlechter Start
Simon Gosejohann und Kandidaten aus seiner neuen Show "Fake Reaction - Einer täuscht immer!" /RTL 2

Aber auch das stellt sich leider als falsch heraus, denn "Like! Die größten Internetstorys" liefen gestern mehr als dürftig und so vermasselten sie ebenfalls den Start von Simon Gosejohanns neuer Show "Fake Reaction - Einer täuscht immer!". 

Dabei heimste "Like!" mit der ersten Folge im Sommer noch gut sieben Prozent in der Zielgruppe ein. Die zweite Folge am gestrigen Sonntag landete allerdings nur bei 2,5 Prozent in der Zielgruppe. Keine gute Ausgangsposition für "Fake Reaction", die anschließend um 23.20 Uhr startete. In der Zielgruppe erreichte man 4,3 Prozent, eine laut "DWDL" "sehr ausbaufähige" Quote. Damit ist der Sender in die Falle getappt, die man eigentlich dachte umgangen zu haben. Denn zuerst sollte das neue Format nach "Popstars" starten. Als sich die neue Staffel der Casting-Show als großer Flop herausstellte, verschob man "Fake Reaction". Geholfen hat es trotzdem nichts.



Tags:
TV Movie empfiehlt