Stars

Silvia Wollny über Calanthas radikale Veränderung

Calantha Wollny war lange das Sorgenkind der Familie Wollny. Mittlerweile hat sie sich verändert. Mutter Silvia sieht ihre Tochter heute mit anderen Augen...

Calantha Wollny und Silvia Wollny freuen sich
Calantha Wollny komplett verändert – Das sagt Silvia Wollny dazu. Bild: RTL II

Nicht lange ist es her, da war Calantha Wollny ein waschechtes Sorgenkind. Mittlerweile führt sie ein geregeltes Leben und ist Mutter einer kleinen Tochter. Über diesen Lebenswandel freut sich eine ganz besonders: Mutter Silvia Wollny. Dass die elffache Mutter stolz auf ihre Tochter sein konnte, war nicht immer der Fall. Schließlich sorgte Calantha schon mit diversen fragwürdigen Aktionen für Aufsehen. So lieferte sie sich im Alter von 16 Jahren beispielsweise eine Verfolgungsjagt mit der Polizei. Damals war die junge Frau mit ihrem Freund im Auto unterwegs. Die Beamten forderten die beiden mehrfach dazu auf, das Fahrzeug zu stoppen – vergeblich. Die Verfolgungsjagt endete schließlich in einem Acker.

Doch damit nicht genug, denn auch zwei Wochen „Jugendknast“ hat Calantha schon hinter sich. Der damalige Vorwurf: Sie soll eine Schulkameradin mit Pfefferspray attackiert haben. Das Jugendschöffengericht brummte der damals 16-Jährigen daraufhin neben der für sie unschönen Auszeit im Jugendarrest auch ein Sozialtraining auf.

Diese wilden Zeiten scheinen nun allerdings vorbei zu sein, denn in letzter Zeit zeigt sich Calantha Wollny von einer ganz anderen Seite. So tritt die 19-Jährige mittlerweile primär als liebevolle Mutter ihrer kleinen Tochter Cataleya auf und zeigt sich auch an der Seite ihres neuen Freundes Gino von ihrer weichen Seite.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

❤❤💫

Ein Beitrag geteilt von calantha wollny (@calantha_wollny_) am

Auch optisch hat sich das TV-Sternchen verändert. Trat sie zwischenzeitlich mit einer Art Gothik-Look auf, präsentiert sie sich heute viel fröhlicher. Selbst ihre geliebten Filter, mit denen ihre Selfies früher häufig fast in die Unkenntlichkeit abglitten, lassen allmählich nach.

All diese Indizien zeigen vor allem eins: Calantha Wollny ist erwachsener geworden.

 

So denkt Silvia Wollny heute über ihre Tochter Calantha

Das freut auch ihre Mutter, wie sie uns im Interview verriet. „Calantha macht sich sehr gut – vor allem auch in ihrer neuen Rolle als Mutter. Ich bin sehr stolz auf sie. Ich wünsche mir für all meine Kinder das Gleiche. Sie sollen ihren Weg finden, glücklich sein und gesund bleiben“, so Deutschlands bekannteste TV-Mutter gegenüber „TV Movie Online“.

Wie viel Baby Cataleya zu Calanthas Glück beiträgt, zeigt sich auch in der aktuellen Staffel von „Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie“, die seit dem 04. September auf RTL II zu sehen sind. Geht es der Kleinen schlecht, leiden Mutter und Großmutter daher natürlich umso mehr. „[Dass es Cataleya kurz nach der Geburt so schlecht ging] war für uns alle natürlich ganz schlimm und vor allem natürlich für Calantha als Mama. Das ist für jede Mama eine schlimme Vorstellung. Und natürlich auch für mich als Oma. Aber wir halten alle zusammen und dann geht das“, erklärte Silvia uns. 

Wir sind froh, dass es der Mini-Wollny mittlerweile wieder gut geht und dass im Hause Wollny aktuell so große Harmonie herrscht.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt