Fernsehen

Shirin David wollte Primaballerina werden

Shirin David bei DSDS 2017
Shirin David sitzt derzeit in der DSDS-Jury. Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Bei allen Diskussionen über Shirin Davids Perücken und Make-up wird oft vergessen, dass die DSDS-Jurorin eine Bühnen-Künstlerin ist, die viel drauf hat.

 

Viel ist über die Eignung Shirin Davids als Jurorin bei Deutschlands größtem Show-Format DSDS geredet worden. Und während die schöne YouTuberin zumeist auf Äußerlichkeiten reduziert wird, vergessen ihre Kritiker oft, dass sie über eine klassische Bühnenausbildung verfügt und mehrere Instrumente spielt, wie ihr hier lest. 

John Neumaier, Chef des Hamburger Balletts, nahm sie mit sechs Jahren an seiner Tanzschule auf. Zu diesem Zeitpunkt war Shirin bereits ein kleiner Profi. „Mit dreieinhalb Jahren schickte meine Mutter mich zum Klavierunterricht. Erzählt sie in „Bild“, allerdings habe sie lieber tanzen wollen. Schließlich meldete Shirins Mutter sie bei einer Ballettschule an.

 

„Ich wollte früher am liebsten alles auf einmal machen: Tanzen, in der Oper singen, Instrumente spielen und Fußball war dann auch cool“, erzählt sie der „Bild“. Während sie vom runden Leder abkam, blieb sie dem Rampenlicht treu. „Das Leben auf der Bühne ist ein Teil von mir – und ich würde immer wieder dorthin zurückkehren.“

Alle News zu DSDS bekommt ihr auf unserer großen Übersichtsseite

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt