Kino

Shia LaBeouf zeigt echten Sex für Lars von Trier

Für den neuen Skandalfilm des Dänen Lars von Trier will "Transformers"-Star Shia LaBeouf die Hosen herunterlassen - und alles geben.

Kürzlich kündigte Shia LaBeouf den großen Hollywood-Studios jede weitere Zusammenarbeit und die Freundschaft auf - sie würden die Kreativität des "Transformers"-Stars unterdrücken. LaBeouf setzt lieber auf Independent-Produktionen wie "Nymphomaniac" des Skandal-Regisseurs Lars von Trier ("Melancholia"). Was hat der dänische Filmemacher für Shia LaBeouf in petto, das ihm die Hollywood-Granden verweigern? Sex! Der 26-jährige Schauspieler darf in "Nymphomaniac" offensichtlich richtig zur Sache gehen - nur wer aus dem Ensemble die Ehre hat, von LaBoeuf beglückt zu werden, ist noch unklar. Im Angebot sind Nicole Kidman, Charlotte Gainsbourg, Stellan Skarsgard and Willem Dafoe. In einem Interview mit MTV ging Shia LaBeouf etwas ins Detail: "Der Film ist genau, was ihr denkt, dass er ist. Es gibt eine Bemerkung zu Beginn des Drehbuchs, die im wesentlichen sagt, dass wir richtigen Sex haben werden", so der Schauspieler über seine neuen kreativen Freiräume.

 

Ein Mann für verpixelte Stunden

"Alles, was 'illegal' ist, wird verpixelt", stellt LaBeouf klar, "aber so viel ist sicher: Das alles passiert auch." Die Geschichte von "Nymphomaniac" folgt dem Sexleben einer Frau, die ihre verborgenen erotischen Sehnsüchte entdeckt. Bereits im Juni traute sich Shia LaBeouf völlig nackt vor die Kamera; für das Musikvideo zum Song "Fjogur Piano" der isländischen Band Sigur Ros. Ist der Sex vor der Kamera für Lars von Trier LaBeoufs nächster Schritt in ungebremste Kreativität, dann darf man gespannt sein, wie es mit seiner Karriere weitergeht.



Tags:
TV Movie empfiehlt