Serien

"Sherlock"-Macher verraten erste Details zur neuen Staffel 4

Auf der Backstage-Party der Emmy-Verleihung plauderte Produzent Steven Moffat über die bevorstehenden Ereignisse in der ausgezeichneten Mini-Serie "Sherlock".

Sherlock (Benedict Cumberbatch) und Watson (Martin Freeman) kehren 2016 zurück ins TV.
Sherlock (Benedict Cumberbatch) und Watson (Martin Freeman) kehren 2016 zurück ins TV.

Bei den Produzenten der BBC-Detektiv-Serie "Sherlock" waren sowohl Freude, als auch die Überraschung über die gewonnenen Emmys groß. In den Kategorien "Bestes Drehbuch Mini-Serie/Fernsehfilm/Drama-Special", "Bester Hauptdarsteller" und "Bester Nebendarsteller" in einer Miniserie konnte die englische Produktion überzeugen.
 
Mit einer Auszeichnung haben Cast und Crew wohl überhaupt nicht mehr gerechnet. Sowohl Benedict Cumberbatch, als auch Martin Freeman erschienen gar nicht erst zur großen Gala. Auch Drehbuchautor und Produzent Steven Moffat konnte sein Glück nicht fassen.
 
Noch auf der Aftershow-Party überraschte der sonst sehr zurückhaltende Moffat mit ersten Details über die neuen Folgen der vierten Staffel. "Wir wollen die letzte Staffel noch einmal überbieten, unser Plan ist verheerend! Wir haben unseren Cast zu Tränen gerührt, als wir ihnen diesen Plan erzählten." Insgesamt bekäme die Serie einen sehr düsteren Anstrich, auf Sherlock und Watson warten große Herausforderungen.
 
Neben den drei regulären Fällen wird eine Special-Folge produziert. Die Dreharbeiten dazu beginnen im Januar 2015, vor 2016 läuft die vierte Staffel also wahrscheinlich nicht im Fernsehen an. 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!