Stars

Shailene Woodley forderte Masturbations-Unterricht an Schulen!

Hollywood-Star Shailene Woodley überraschte in einem Interview mit einer gewagten Idee: Sie forderte Masturbations-Unterricht für Jugendliche an Schulen! Doch die Aussage hatte einen ernsten Hintergrund!

Shailene Woodley
Shailene Woodley nimmt auch in Interviews kein Blatt vor den Mund: Im Zuge einer besseren sexuellen Aufklärung fordert sie Masturbationsunterricht an Schulen! Getty Images

Für viele Jugendliche und Kids ist Hollywood-Schauspielerin Shailene Woodley, bekannt aus den "Die Bestimmung"-Verfilmungen und „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“, ein echtes Vorbild. Mit 27 Jahren hat die Kalifornierin nicht nur den Sprung in die Oberklasse der Hollywood-Stars geschafft, sondern beweist auch in Interviews, dass sie vor mutigen Aussagen keineswegs zurückschreckt.

Gegenüber dem Fasionportal "Net-A-Porter" beklagte sich Woodley über die mangelhafte sexuelle Aufklärung von Jugendlichen, besonders von heranwachsenden Frauen: "Als junge Frau lernst du nicht, dich selbst glücklich zu machen. Du lernst nicht, wie ein Orgasmus sein sollte. Du lernst nicht, Gefühle der Befriedigung zu haben." Für Woodley ist klar, dass nur ernstgemeinte Aufklärung eine Gesellschaft zum Positiven verbessern kann.

Masturbationsunterricht an Schulen

Den Vorschlag, den sie dann im Interview besprach, wurde auf den sozialen Netzwerken kontrovers diskutiert: „Ich frage mich, wie viele Menschen weniger Herpes mit 16 bekommen würden oder schwanger mit 14 wären, wenn Selbstbefriedigung in Schulen gelehrt würde.“ Echte Vorzeige-Handarbeit eben, die Shailene Woodley nach ihrer Filmkarriere vielleicht selbst übernehmen würde.

Denn die Schauspielerin enthüllt, dass sich über das Thema scheinbar schon einige Gedanken gemacht hat: „Ich habe immer davon geträumt, ein Buch mit dem Titel 'Es gibt keinen richtigen Weg, sich selbst zu befriedigen' zu schreiben." Doch erst einmal stehen natürlich ihre Rollen im Vordergrund. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt