Serien

Sexismus-Vorwürfe gegen „Game of Thrones“: Maisie Williams äußert sich

GOT: Stimmen die Sexismus-Vorwürfe gegen „Game of Thrones“? „Arya Stark“-Darstellerin Maisie Williams verteidigt die Show.

"Game of Thrones": Arya Stark (Maisie Williams) und der Hound/gregor clegane (Rory McCann)
Sexismus-Vorwürfe gegen „Game of Thrones“: Maisie Williams äußert sich. Bild: HBO

Als die 1. Staffel der US-amerikanischen Fantasy-Saga „Game of Thrones“ 2011 erstmals im Fernsehen ausgestrahlt wurde, ging ein Aufschrei durch die amerikanische Gesellschaft. Die Serie sei zu verroht und gehe verantwortungslos mit der Darstellung von Sex und Gewalt um, so der Vorwurf.  

Auch heute, rund sieben Jahre später, werden immer wieder kritische Stimmen laut, die vor allem die Darstellung von Frauen als entwürdigend und diskriminierend empfinden.

Auch „Game of Thrones“-Schöpfer George R. R. Martin sieht sich immer wieder heftiger Kritik ausgesetzt. Zeitweise wurde er in den sozialen Netzwerken sogar von von Lesern als „Sexist“ tituliert.

In einer E-Mail an die „New York Times“ rechtfertigte er sich damals: „Vergewaltigungen und sexuelle Gewalt sind Teil eines jeden Krieges, der jemals geführt wurde, von den alten Sumerern bis heute. Diese Aspekte bei einer Geschichte über Krieg und Macht auszulassen, wäre falsch und unehrlich".

 

Ist „Game of Thrones“ eine sexistische Show? Nein, findet Maisie Williams

Nach “Sansa Stark”-Darstellerin Sophie Turner, äußerte sich nun auch Maisie Williams alias Arya Stark zu den Vorwürfen gegen die Serie.

Im Gespräch mit der Zeitschrift “Elle” sagte die 21-Jährige: “Meiner Meinung nach spielt [Game of Thrones] in einer mittelalterliche Welt, in der Frauen nicht viele Rechte haben. Am Ende triumphieren sie trotz allem.”

Das Frauenbild, das die Serie erzeuge, habe sich seit  Staffel 1 zudem massiv verändert: “Ich glaube zudem, dass die Show im Verlauf der [sieben] Staffeln immer und immer großartiger für Frauen geworden ist. Und diese finale Staffel wird ganz besonders unglaublich. Es fühlt sich einfach toll an, mit all diesen tollen Frauen am Set zu sein. Sie herrschen alle, sie sind alle zurück an der Spitze – es ist beeindruckend.“

 

Maisie Williams: So hat sich Arya seit Staffel 1 von “Game of Thrones” verändert

"Game of Thrones": Arya Stark (Maisie Williams)
Arya Stark (Maisie Williams) in Staffel 1. Bild: HBO

Auch Arya habe eine unglaubliche Wandlung durchlaufen, so Williams gegenüber “Elle”: “Als ich jünger war, waren die Parallelen zwischen [mir und Arya] ziemlich offensichtlich”, erklärt sie.

“Ich war ein burschikoses Mädchen, das gerne auf Bäume geklettert ist. Aber jetzt habe ich mich verändert und [die Gemeinsamkeiten mit Arya] sind subtiler geworden. Wir sind zum Beispiel beide hitzköpfig und handeln überstürzt.“

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt