Stars

Sex-Skandal: Michael Wendler soll Fan geschwängert haben

Noch während der Beziehung mit Claudia Norberg soll Michael Wendler einen Fan geschwängert haben.

Laura Müller und Michael Wendler
Michael Wendler soll Fan aus dem Ruhrgebiet geschwängert haben. Foto: Getty Images

Die Offenbarungen rund um den Schlagerstar und Ex-DSDS-Juror Michael Wendler nehmen einfach kein Ende. Schon während seiner Beziehung mit Claudia Norberg gab es immer wieder Gerüchte darüber, dass der Wendler es mit der Treue nicht ganz so genau nimmt und die ein oder andere Affäre im Spiel war. Dann die große Überraschung: Nach elf Jahren Ehe trennte er sich von Claudia um mit der damals gerade einmal 18 Jahre alten Laura Müller zusammen zu kommen und schließlich sogar zu heiraten.

Laura Müllers Auftritt in der RTL Tanz-Show „Let’s Dance“ und Michael Wendlers Sticheleien mit Oliver Pocher die am Ende sogar live im TV ausgetragen wurden, verschafften dem „Sie liebt den DJ“-Sänger eine große mediale Aufmerksamkeit, die auch den riesigen Schuldenberg von Michael Wendler drücken sollte. Den Höhepunkt seiner Karriere erreichte er wohl als Juror bei DSDS, bis er in einer Nacht-und-Nebel-Aktion Deutschland verließ und ankündigte nicht wieder kommen zu wollen, da es sich bei der Corona-Pandemie lediglich um eine Verschwörung handele und die Bundesregierung mit den Maßnahmen gegen das Grundgesetz verstoßen würde – auch RTL habe Mitschuld. Kein Wunder, dass alle Kooperationspartner die Verträge mit sofortiger Wirkung beendeten, dabei hätte der Wendler bis Ende des Jahres schuldenfrei sein können.

 

Michael Wendler: Sein Vater packt aus. So war er wirklich!

Sein Vater und ehemaliger Manager Manfred Weßels kündigte damals prompt an, Michaels Werdegang und Fall in seiner Biografie „Die Wahrheit über meinen Sohn Michael Wendler“  dokumentieren zu wollen. Eine der Aussagen in seinem Buch schockiert nun Fans uns Angehörige gleichermaßen! Demnach soll Michael Wendler nicht die Person sein, für die ihn viele gehalten haben, seine Leben habe vorrangig aus Partys und Frauen bestanden: „Er, der Künstler, der von den jungen Dingern regelrecht angehimmelt wurde, denn Michael war ja durchaus attraktiv und konnte zudem sehr charmant sein.“ Trotz der Beziehung mit Claudia Norberg, habe ihn das aber nicht davon abgehalten, sich auch mit Fans zu treffen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

„Obwohl Michael damals schon fest mit seiner späteren Frau Claudia zusammenlebte, war er alles andere als ein Kostverächter. Na ja, welcher Mann kann schon widerstehen, wenn die Mädels sich ihm zu Füßen werfen und ihm das Gefühl geben ‚The One and Only‘ zu sein?“, schreibt sein Vater in der Biografie. Regelmäßig soll er sich bei Konzerten nach weiblichen Fans in der ersten Reihe umgeschaut haben, um diese später in seine privaten Räume einzuladen: „Diese Treffen dienten immer nur dem einen Zweck, nämlich seiner körperlichen Abreaktion. Als Mensch kennenlernen, wollte er keine von den Mädchen“, so Weßels weiter.

 

Michael Wendler soll Frau aus Witten geschwängert haben

Ob Claudia Norberg davon wusste? „Ich habe keine Ahnung, ob Claudia damals wirklich nichts davon mitbekam oder sie einfach nur dazu schwieg, um ihn nicht zu verlieren. Ich habe nie mit ihr darüber gesprochen. Genauso wenig sprach ich sie auf eine andere seiner vielen Affären an.“ Die Verhütung soll er dabei immer den Frauen überlassen haben – ohne zu wissen, ob die Frauen auch gesund seien und die Anti-Baby-Pille nehmen würden. Bei einem Fan aus Witten (Ruhrgebiet) ist dies schließlich schief gegangen, so Weßels: „Michael wollte dieses Kind aber nicht. Das sagte er ihr auch klipp und klar und regelte ein Problem zum ersten Mal allein.“ Wie der das Problem löste ist aber unklar, er habe anschließend lediglich gesagt „Jetzt kann sie mir nichts mehr wollen.“ Das Kind soll abgetrieben worden sein. „Das war ein echter Wendler. So war er schon vor zwanzig Jahren, so ist er noch heute“, äußert sich sein Vater zu den Vorfällen. Wendlers Management schweigt bislang zu den Vorwürfen.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt